+
In aller Ruhe eine Pasta Pesto beim „Vapiano“ genießen: Das ist zugleich ein herrlicher Augenschmaus und eine wahre Gaumenfreude.

Vapiano - Lebensfreude, Kommunikation und Genuss

Frische Kräuter, ein flackernder Kamin, fröhliches Ratschen, dampfende Woks, der Duft von gebackener Pizza aus dem Steinofen – all das ist „Vapiano“. Das besondere: Die Showküche, wo Gäste genau sehen können, wie ihr Essen zubereitet wird.

Lesen Sie dazu auch:

Die entscheidenden Komponenten des „Fresh Casual Dining“-Konzepts

In urbaner Lage gut erreichbar für den Gast - bereits vier Mal in München

„Vapiano“ ist auch frische Pasta, knackige Salate und köstliche Desserts in einem lichtdurchfluteten, mediterranen Ambiente mit großen Eichenholztischen, Lounge und Barbereich. Zum „Vapiano“-Konzept gehören ebenfalls hochwertige Kaffeespezialitäten und kühle Drinks. „Vapiano“ steht für Lebensfreude, Kommunikation und Genuss – und gibt es bereits vier Mal in München.

Und es geht durchweg mit frischen Dingen zu: Die vielen verschiedenen Saucen, die würzigen Dressings, sogar die Pasta wird in der gläsernen Manifattura täglich frisch produziert. Elf verschiedene Pastasorten stehen zur Auswahl, darunter zwei aus Vollkorndinkel und die hausgemachten Rucola-Ravioli.

Lesen Sie dazu auch:

Kometenhafter Erfolg in 22 Ländern und auf vier Kontinenten

Design: Klare Linien und Olivenbaumcasting

Gekocht wird bei „Vapiano“ direkt vor den Augen des Gastes in der offenen Showküche. Und zwar ein bisschen auch so wie beim Kochen mit Freunden. Denn bei „Vapiano“ darf der Gast seine Wünsche direkt dem Koch gegenüber äußern. „Mit Chili oder Knoblauch“, erkundigt der sich dann höflich. Das Kochen wird somit ein interaktives Erlebnis. Hinterher stehen dem Gast noch viele Zutaten zur Verfeinerung bereit: Olivenöl, Chiliund Knoblauchöl, Balsamico, Salz- und Pfeffermühlen sowie duftendes Basilikum oder aromatischer Rosmarin.

Lesen Sie dazu auch:

Bonusprogramm kredenzt am Geburtstag Prosecco

Die Speisekarte ist übersichtlich in Gruppen aufgeteilt – es gibt Pasta, Pizza, Antipasti und Salate, zum süßen Abschluss Dolci. Alle zwei Monate warten ganz besondere Kreationen auf die Gäste – Specials, die stets saisonal angepasst sind und immer wieder neue Geschmacksvariationen mit sich bringen.

„Vapiano“ ist gleichzeitig perfekt geeignet für die schnelle Mittagspause, während des Shoppings zum gemütlichen Abendessen oder einfach mal zwischendurch. Vor allen ist der Besuch aber ein unkompliziertes Erlebnis. Am Anfang erhält der Gast nämlich eine Chipkarte, auf der alle Speisen und Getränke gebucht werden. Damit genießt er alle Freiheiten eines Restaurantbesuchs: Man kann sich hinsetzen, wo es einem passt, die Plätze wechseln, von der Bar auf die Terrasse und dort in die Lounge umsiedeln. Jeder kann essen und trinken, wann es ihm beliebt, und insbesondere auch gehen, ohne lange auf einen Kellner warten zu müssen. Beim Verlassen wird einfach nur die Karte abgegeben, und man zahlt den gebuchten Betrag.

Alle Informationen auf einen Blick

Vapiano: Alle vier Münchner Standorte auf einen Blick

www.vapianointernational.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Nun wurden die Erreger in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Die perfekte Optik einer selbst gemachten Donauwelle ist nicht einfach. Wer sich an ein paar Regeln hält, dem gelingt der köstliche Klassiker aber mit etwas Übung.
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
In der Früh muss Milch griffbereit für Kaffee und Müsli sein - oft findet sie sich daher in der Kühlschranktüre wieder. Das ist aber keine optimale Lösung.
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Produkte "ohne Zuckerzusatz" enthalten trotzdem oft Zucker
Das ist ein Problem: Manchmal lässt sich schwer erkennen, wie viel Zucker tatsächlich in einem Produkt steckt. Selbst die Zutatenliste ist oft nicht eindeutig.
Produkte "ohne Zuckerzusatz" enthalten trotzdem oft Zucker

Kommentare