+
Normalerweise hält sich angebrochene H-Milch im Kühlschrank fünf bis sechs Tage. (Symbolbild)

Lebensmittel

Verdorbene H-Milch erkennt man zuerst am Geschmack

Schmeckt die H-Milch leicht bitter, ist das ein erstes Anzeichen fürs Verderben.

Schlecht riechen tut das Getränk erst später. Normalerweise hält sich angebrochene H-Milch im Kühlschrank fünf bis sechs Tage. Sie enthält 20 Prozent weniger Vitamine als Frischmilch, erläutert die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft.

H-Milch entsteht dadurch, dass Rohmilch für wenige Sekunden auf mindestens 135 Grad erhitzt wird. So werden alle vermehrungsfähigen Keime abgetötet. Ungeöffnet kann sie bis zu vier Monate aufgehoben werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Erotik-Bier macht Sie unwiderstehlich
In Schönbrunn wird ein Bier gebraut, das heiße Liebe verspricht und schon bei der ganz besonderen Herstellung eine ordentliche Portion Freizügigkeit mitbekommt.
Dieses Erotik-Bier macht Sie unwiderstehlich
McDonald’s verlangt von Kundin Geld - für "nichts"
Nichts bestellt, nicht bezahlt? So einfach ist das bei McDonald’s nicht. Eine Frau hat beim Fastfood-Riesen bestellt, anschließend storniert und musste trotzdem zahlen.
McDonald’s verlangt von Kundin Geld - für "nichts"
Sardinen und Sardellen? Das sind die Unterschiede
Fisch ist nicht gleich Fisch - vor allem im Geschmack. Dies gilt auch für Sardinen und Sardellen. Aber wie lassen sich diese beiden Fischarten auseinander halten?
Sardinen und Sardellen? Das sind die Unterschiede
Hasch-Kuchen haut Partygäste um
In Leipzig hatte eine Geburtstagparty ein rauschendes Finale. Die Brownies eines Gastes hatten es dermaßen in sich, dass acht völlig Bekiffte in die Klinik gebracht …
Hasch-Kuchen haut Partygäste um

Kommentare