Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig

Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig
+
Eine Tasse Capuccino steht in einem Cafe auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann

Vollmilch: Das sorgt für cremigen Milchschaum

Ein Capuccino oder Latte Macchiato ist für viele Genuss pur. Vor allem wenn die Milch schön cremig ist, schmeckt der Muntermacher lecker. Aber was eignet sich dafür besser: Fettarme Milch oder Vollmilch?

München (dpa/tmn) - Für cremigen Milchschaum sollten Kaffeetrinker am besten Vollmilch verwenden. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin. Denn je höher der Fettgehalt der Milch ist, desto cremiger wird der Schaum. Auch die Temperatur ist von Bedeutung:

Damit eine perfekte Milchhaube für Cappuccino oder Espresso Macchiato gelingt, darf die Milch beim Aufschäumen nicht zu heiß werden. Denn ab 60 Grad fällt der Schaum in sich zusammen, warnen die Experten. Die aufzuschäumende Milch sollte daher lieber lauwarm oder kalt sein. Dann kann man sie behutsam bis zur perfekten Konsistenz aufschäumen.

Mitteilung der VZ Bayern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was Rewe hier enthüllt, jagt Ihnen sicher einen Schauer über den Rücken
Die meisten neuen Produkte im Supermarkt fallen nicht unbedingt auf, aber was REWE da pünktlich zur Grillsaison in die Kühltruhe legt, schlägt große Wellen.
Was Rewe hier enthüllt, jagt Ihnen sicher einen Schauer über den Rücken
Heißen Kaffee vor dem Trinken fünf Minuten abkühlen lassen
Die meisten Menschen trinken ihren Kaffee am liebsten heiß. Doch überschreitet das Heißgetränk eine bestimmte Temperatur, steigt das Krebsrisiko. Daher gilt: vor dem …
Heißen Kaffee vor dem Trinken fünf Minuten abkühlen lassen
Burger-Liebe: Paar feiert irre Fast-Food-Hochzeit
Ein Pärchen liebt Fast Food über alles und hat deshalb für seine Gäste eine ganz besondere Überraschung für die Hochzeitsfeier im Ärmel.
Burger-Liebe: Paar feiert irre Fast-Food-Hochzeit
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare