+
Innen muss der gebratene Fisch noch schön glänzen, sonst ist er übergart. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/Illustration

Wichtige Nährstoffe

Warum Fisch oft auf den Speiseplan sollte

See-und Süßwasserfische gehören öfter auf den Tisch, denn sie liefern besonders hochwertiges Eiweiß und gesunde Fettsäuren. Seefische haben dabei noch einen weiteren Vorteil.

Darmstadt (dpa) - Fisch enthält für den menschlichen Körper wichtige Nährstoffe. Nach Angaben des Bundeszentrums für Ernährungsind im Fisch zum Beispiel leicht verdauliche Proteine, lebensnotwendige, sogenannte Omega-3-Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe.

Einen hohen Gehalt an den Fettsäuren, die gut für Herz, Gehirn und Immunsystem seien, sind zum Beispiel in Lachs, Hering oder Forelle. Seefische würden zudem zu einem wesentlichen Teil zur Jodversorgung beitragen.

Bundeszentrum für Ernährung zu Fisch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sternekoch verrät den Ort, an dem Sie niemals essen sollten
Statt einer Restaurantempfehlung oder einem besonders leckeren Gericht, warnt ein Starkoch eindringlich: Hier sollten Sie sich Ihr Essen lieber selbst mitbringen.
Sternekoch verrät den Ort, an dem Sie niemals essen sollten
Mit diesen genialen Tricks schmeckt die Backmischung wie Omas Kuchen
Sie sind nicht der große Bäcker? Schnell muss es gehen, deshalb greifen Sie gerne zu Backmischungen? Das muss man nicht schmecken - mit diesen Kniffen gelingt es.
Mit diesen genialen Tricks schmeckt die Backmischung wie Omas Kuchen
Dummer Fehler: Hören Sie sofort auf, Gurkenwasser in den Abfluss zu schütten
Ein Glas Gewürzgurken sollte jeder im Kühlschrank haben. Sie sind ein kalorienarmer Snack, Katerheilmittel und lecker. Aber das Wasser wird leider weggeschüttet.
Dummer Fehler: Hören Sie sofort auf, Gurkenwasser in den Abfluss zu schütten
Zu knackig oder nicht durch? Aus diesem einfachen Grund scheitern Ihre Back-Projekte
Das eine Gericht wird nicht durch, das andere etwas zu knackig? Dann kennen Sie Ihren Ofen anscheinend nicht gut genug. Mit diesen Tricks lernen Sie ihn kennen.
Zu knackig oder nicht durch? Aus diesem einfachen Grund scheitern Ihre Back-Projekte

Kommentare