+
Leckeres Eis gibt es in der Eisdiele. Aber warum heißt die eigentlich so?

Alltagsfrage

Warum heißt es eigentlich Eisdiele?

  • schließen

Im Sommer betreten manche fast täglich eine, aber wissen Sie auch, warum der Ort des unendlichen Eisgenusses eigentlich Diele heißt?

Es gibt Begriffe, über die denkt man gar nicht nach, dabei sind sie sehr verwirrend. Alkoholfreies Bier ist eins, Eisdiele ist ein weiteres.

Diele ist niederdeutsch für den Raum hinter dem Eingang, also der Hausflur. Oder das Wort bezeichnet ein Brett, mit dem man den Boden belegt. Hatten Eisgeschäfte früher üblicherweise Dielenboden? Oder befanden sich in manchen Häusern nicht Schuhe, Mäntel und Co. hinter der Haustür, sondern Eisspezialitäten von Schokolade bis Pistazie?

Wien als Wiege der Eisdiele?

Eine Theorie besagt, dass der Begriff Eisdiele aus Wien stammt. Dort soll es fahrenden Händlern verboten gewesen sein, Eis zu verkaufen. Die kreative Lösung: Sie verkauften das Eis direkt aus dem Fenster ihrer Diele. Und so war die Eisdiele geboren. Das klingt gut, aber dagegen spricht, dass es in Wien wie im Rest Österreichs gar nicht Eisdiele, sondern Eissalon heißt.

Bretter für die Kinder

Eine andere Erklärung beginnt auch damit, dass Eis in der Nachkriegszeit aus Wohnungsfenstern heraus verkauft wurde. Damit kleine Kinder auch die angebotenen Sorten begutachten konnten, legte man vor das Fenster Bretter, also Dielen, auf die die Kinder stiegen und so in die Fenster schauen konnten.

Auch interessant: Mit diesem einfachen Trick schmilzt Eis auch bei der größten Hitze nicht

Eisdiele könnte Norddeutsch sein

Laut dem Bertelsmann-Wörterbuch der deutschen Sprache bezeichnet das Wort Diele aber auch im norddeutschen Bauernhaus und Bürgerhaus den wichtigsten und meist größten, zu ebener Erde gelegenen Raum, welcher als Küche, Wohnraum, gegebenenfalls auch als Werkstatt und jetzt kommts: Verkaufsraum dient. Die norddeutsche Bedeutung des Wortes könnte des Rätsels Lösung sein, denn in Hamburg eröffnete 1799 die vermutlich erste deutsche Eisdiele.

Überzeugt Sie diese Erklärung, oder kennen Sie vielleicht sogar eine bessere?

Lesen Sie auch: Eisverkäufer bietet aus Verzweiflung Gratis-Eis - der Grund stinkt zum Himmel.

ante

So richten Sie sich die perfekte Hausbar ein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnitzel schmecken sofort besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Schnitzel sind ein Lieblingsgericht der Deutschen. Neben der Qualität des Fleisches ist der Geschmack das A und O. So gelingt Ihnen das perfekte Schnitzel!
Schnitzel schmecken sofort besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und leicht
Es gibt kaum etwas, das herrlicher ist, als frisches, duftendes Brot. Sie können sich selbst mit diesem Genuss verwöhnen und müssen gar nicht viel dafür tun.
Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und leicht
Schnell im Bauch: Bratapfel mit Blitz-Marzipansoße
Duftende Bratäpfel sind eine Kindheitserinnerung, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt? Dann sollten Sie dieses Rezept ganz schnell ausprobieren.
Schnell im Bauch: Bratapfel mit Blitz-Marzipansoße
Grüne Tomaten nachreifen: So gelingt es Ihnen problemlos
Grüne Tomaten sollten Sie auf keinen Fall essen, aber in den Müll werfen müssen Sie sie auch nicht. Sie können Tomaten zu Hause richtig nachreifen lassen.
Grüne Tomaten nachreifen: So gelingt es Ihnen problemlos

Kommentare