+
Milch in der Kühlschranktür lagern - praktisch, aber nicht unbedingt gut.

Richtig lagern

Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte

  • schließen

In der Früh muss Milch griffbereit für Kaffee und Müsli sein - oft findet sie sich daher in der Kühlschranktüre wieder. Das ist aber keine optimale Lösung.

Wo lagern Sie Ihre Milch? Im Kühlschrank, höchstwahrscheinlich. Und weil es so praktisch ist, stellen viele Menschen ihre Milchtüte oder -flasche direkt in die Fächer der Kühlschranktür. Das sollten Sie allerdings ab sofort ändern.

Milch gehört nicht in die Kühlschranktüre

Die Temperatur im Kühlschrank ist nicht an jedem Ort die gleiche. So sind die Flächen ganz oben, das Gemüsefach ganz unten sowie die Fächer der Kühlschranktüre am wärmsten: Hier beträgt die Temperatur zwischen acht und zehn Grad Celsius. Am kühlsten ist es in den mittleren Fächern. Dort beträgt die Temperatur drei bis fünf Grad Celsius.

Milch und Milchprodukte sollten am besten bei vier bis fünf Grad Celsius gelagert werden. Milch gehört also eigentlich nicht in die Kühlschranktür, auch wenn sie da gut reinpasst.

Lebensmittel richtig lagern

Die Kühlschrank-Temperatur sollte laut Verbraucherzentrale auf 7 Grad Celsius eingestellt sein. Je nach Modell gibt es verschiedene Temperaturzonen im Kühlschrank. Nach dem Einkauf sollten Sie künftig also Lebensmittel nicht mehr achtlos im Kühlschrank stapeln. Achten Sie auch darauf, dass der Kühlschrank nicht zu vollgepackt ist. Denn dabei geht die Temperatur hoch.

Tipp: Nach dem Großeinkauf im Supermarkt empfiehlt es sich, den Kühlschrank einmal aufzumachen und alles einzuräumen. Das ist weitaus energieeffizienter als mehrmals die Tür zu öffnen und zu schließen.

Richtige Aufbewahrung der Produkte im Kühlschrank

Produkte

Temperatur

Fleisch, Fisch

3° C

Milch und Milchprodukte

4-5° C

Eier, Gebäck

8° C

Obst, Gemüse

10° C

Von Simona Asam/Video: Glomex

Diese Lebensmittel sollten Sie nicht aufwärmen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Schlechtes Essen, mieser Service, verdorbener Magen: Dank dieser eindeutigen Signale können Sie schlechte Restaurants ab sofort meiden.
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Puh, wie sauer! Rohe Aroniabeeren schmecken säuerlich-herb. Die Bulgaren verarbeiten sie deshalb zu lecken Speisen weiter.
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Wer an bulgarisches Essen denkt, dem fällt der typische Schafskäse ein. Interessant ist, dass ihn die Bulgaren sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen essen.
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche
Kontraste machen Appetit. Denn das Auge isst schließlich mit. So ist es eine gute Idee ein Kartoffelgratin mit verschiedenen Beete-Arten aufzupeppen. Das geht so:
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche

Kommentare