Großeinsatz am Schliersee - Schwimmer offenbar vermisst

Großeinsatz am Schliersee - Schwimmer offenbar vermisst
+
Sie gießen Ihre Nudeln in ein Nudelsieb? Sichern Sie sich vorher ein paar Kellen des Nudelwassers.

Flüssiges Gold

Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

  • schließen

Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".

In Nudeln befindet sich Stärke. Diese Stärke wird beim Kochen der Pasta in das Wasser abgegeben, so dass das Nudelwasser eine trübe Färbung annimmt. Daraus entsteht etwas, das für Ihre Kochkünste eine große Rolle spielen kann: "Flüssiges Gold" wird es mancherorts genannt - und das hat es damit auf sich.

Flüssiges Gold: Darum hilft Ihnen Nudelwasser beim Kochen

Das Nudelwasser wird oft als unrein empfunden und daher auch meist guten Gewissens weggeschüttet. Doch das ist falsch! Denn die trübe Flüssigkeit hilft Ihnen, Ihre Nudelsoße noch schmackhafter zu machen.

Lesen Sie hier: Tausende Fans: Dieser geniale Trick wird Ihr Pasta-Leben verändern.

Und das geschieht so: Das Nudelwasser verbindet sich mit Ihrer Soße. Die Stärke ändert dabei die Konsistenz der Nudelsoße, denn sie verbindet Pasta, Öl und Wasser zu einer untrennbaren Mischung. Die Stärke in Ihrem Nudelwasser ist also ein Verdickungsmittel.

Wenn Sie also Ihr Nudelwasser auffangen und nicht in den Abfluss schütten, sondern etwas davon in Ihre Soße mischen, dann binden Sie die Flüssigkeiten und Öle zusammen und schaffen eine cremige, dickflüssige und schmackhafte Soße, die bestens an den Nudeln haften bleibt.

Aus diesem Grund sollten Sie Ihre P asta auch nach dem Kochen nicht abschrecken.

Video: So kochen die Italiener ihre Pasta

Tipp: Sollten Sie nun versehentlich aus Gründen der Routine Ihr Nudelwasser in den Abfluss gießen, empfehlen sich andere Tricks, um Soßen zu binden: So macht etwa das Wasser von schwarzen Bohnen aus der Dose Ihre Soße herrlich cremig.

Am besten ist aber, Sie schöpfen vor dem Abgießen der Nudeln immer mit einer Schöpfkelle ein- oder zweimal etwas Nudelwasser ab und schütten es in eine Schüssel oder Tasse. Danach können Sie die Nudel wie gewohnt ins Nudelsieb über dem Ausfluss kippen.

Auch interessant: Die drei größten Nudelsünden, die jeder schon einmal begangen hat.

sca

Diese Lebensmittel sollten Sie nicht aufwärmen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deshalb sollten Sie Nudeln auf keinen Fall von flachen Tellern essen
Pasta schmeckt immer, das steht außer Frage. Aber Sie können schon bei der Geschirrwahl einen Fehler begehen, der den Nudelgenuss empfindlich schmälert.
Deshalb sollten Sie Nudeln auf keinen Fall von flachen Tellern essen
Lärm und Zerstörung: Restaurant schmeißt Kinder raus und erntet heftige Kritik
Kinder und Restaurants sind nicht immer eine gute Kombination. Ein Wirt hat so viele schlechte Erfahrungen mit den lieben Kleinen und ihren Eltern gemacht, dass er jetzt …
Lärm und Zerstörung: Restaurant schmeißt Kinder raus und erntet heftige Kritik
So bleiben Brombeeren länger frisch
Brombeeren sind schmackhaft und gesund. Allerdings bleiben sie nicht lange knackig-frisch. Experten erklären, wie man die Früchte am besten aufbewahrt.
So bleiben Brombeeren länger frisch
Rezept für die Lunchbox zum Schulanfang
Wenn es um die Brotdose der lieben Kleinen geht, scheiden sich ja die Geister. Die Eltern finden das eingepackte Brot lecker, die Kinder befördern es unangetastet in den …
Rezept für die Lunchbox zum Schulanfang

Kommentare