+
Irish Stew ist der klassische Eintopf der Iren und ist ganz leicht nachzukochen.

Für kalte Tage

Irish Stew: So kochen Sie den herzhaften Eintopf aus Irland einfach nach

Kalte Tage schreien nach warmen Eintöpfen und Suppen. Wenn Sie Omas Klassiker schon abgegrast haben, wird es Zeit für etwas Neues: Irish Stew zum Beispiel.

One-Pot-Gerichte sind derzeit in aller Munde. Was modern klingt, ist eigentlich etwas ganz Klassisches, nämlich ein Eintopf. Der ist in der deutschen Küche sehr beliebt, aber auch andere Nationen haben köstliche Eintopf-Rezepte zu bieten. Irland zum Beispiel. Der Irish Stew ist berühmt und das völlig zurecht.

Irish Stew: Vom Arme-Leute-Essen zum Klassiker

Früher war der Irish Stew ein Arme-Leute-Essen. Er entstand zu jener Zeit, als die Woll- und Milchproduktion auf der grünen Insel ihre Glanzzeiten hatte. Fleisch von älteren Schafen wurde so lange mit Zwiebeln und Kartoffeln geschmort, bis es wieder genießbar wurde. Über die Zeit hinweg hat sich das Gericht aber zu einem überaus leckeren Trend-Gericht entwickelt. Altes Hammelfleisch muss heute glücklicherweise niemand mehr für den Irish Stew verwenden.

Weitere Zutaten für den Irish Stew

Mittlerweile ist es fast Usus, dass auch Karotten, Staudensellerie und Erbsen ihren Weg in den Irish Stew finden. In Sachen Gewürzen und Kräutern gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Zu Lamm empfiehlt sich aber besonders Rosmarin.

Irish Stew ohne Lammfleisch und Rotwein

Im Verlauf der Zeit haben sich auch Abwandlungen des ursprünglichen Rezeptes in Bezug aufs Fleisch entwickelt. So tauschen Hobbyköche, die nichts mit Lammfleisch anfangen können, dieses einfach gegen Rindfleisch oder Schweinefleisch aus. Diese Devise gilt auch für Rotwein und Lammfond. Lassen Sie diese beiden Zutaten einfach weg und verwenden Sie stattdessen einen Rinderfond oder eine Gemüsebrühe.

Irish Stew: Der herzhafte Wintergenuss

Portionen: 6
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden

Zutaten für Irish Stew

  • 1,5 kg Lammfleisch (aus der Keule)
  • 4 EL Mehl
  • 3 EL Butterschmalz
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 4 Karotten
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 5 Kartoffeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 g Erbsen (gefroren)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Liter Lammfond
  • 0,5 Liter Rotwein (trocken)
  • 4 Lorbeerblätter
  • 10 Wacholderbeeren
  • 1 Bund Petersilie (frisch)

So bereiten Sie den Irish Stew zu

  1. Das Lammfleisch in mundgerechte Würfel schneiden und mit 4 EL Mehl bestäuben.
  2. Das Butterschmalz im Dutch Oven (bzw. im Topf auf dem Herd) erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten, so dass sich Röstaromen bilden (es empfiehlt sich das Fleisch nicht auf einmal anzubraten, sondern in drei einlagigen Tranchen).
  3. Das Fleisch nun auf einem tiefen Teller beiseite stellten, die Zwiebeln klein hacken und zusammen mit den halbierten Knoblauchzehen im Dutch Oven andünsten. Anschließend das Tomatenmark beigeben und weitere zwei bis drei Minuten der Hitze aussetzen.
  4. Nun mit Lammfond und Rotwein ablöschen und dabei die Röstaromen, die sich am Boden abgesetzt haben lösen.
  5. Die Lorbeerblätter, Rosmarin, Wacholderbeeren zugeben und auch das Fleisch (mit dem sich im Tellerboden befindlichen Fleischsaft!). Einmal aufkochen und dann für etwa eine Stunde bei leicht geöffnetem Deckel köcheln lassen.
  6. Die in Scheiben geschnittenen Karotten/ Staudensellerie und die geschälte und in Würfel geschnittenen Kartoffelstücke beigeben. Für eine weitere Stunde mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  7. Nun die Erbsen noch untermischen und zehn Minuten mitköcheln lassen.
  8. Vor dem Servieren noch mit klein gehackter Petersilie garnieren.

Das Rezept für Irish Stew im Video

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alleskönner Ingwertee: Dieser kleine Fehler darf Ihnen dabei nicht passieren
Ingwertee ist nicht mehr nur ein beliebtes Hausmittel. Er ist zum echten Trend-Getränk avanciert. Aber viele begehen bei der Zubereitung einen schweren Fehler.
Alleskönner Ingwertee: Dieser kleine Fehler darf Ihnen dabei nicht passieren
Frisches Brot backen mit der 5-Minuten-Methode: So schnell und einfach geht's
Frisches, duftendes Brot ist herrlich, aber beim Bäcker nur mit gutem Timing zu bekommen. Sie müssen aber gar nicht viel Arbeit investieren, um es selbst zu machen.
Frisches Brot backen mit der 5-Minuten-Methode: So schnell und einfach geht's
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Spiegeleier krönen jedes Frühstück. Doch beim Salzen machen viele einen Fehler, der den perfekten Eigenuss stört.
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
"Über-Mutter" gerät mit Lehrerin aneinander: Ist dieses Schulbrot zu extrem?
Es ist eine Herausforderung, Kindern jeden Tag abwechslungsreiches und gesundes Essen mit in die Schule zu geben. Und dann gibt es auch noch Ärger mit den Lehrern...
"Über-Mutter" gerät mit Lehrerin aneinander: Ist dieses Schulbrot zu extrem?

Kommentare