+
Würziges Fleisch und frisches Gemüse: Dieses Gericht schmeckt mit, aber fast ebenso gut auch ohne Reis.

Rezept

Köstliche Kombination: Schweinefilet asiatisch mit grünem Spargel

Warum nicht einfach mal das beste aus zwei kulinarischen Kulturen verbinden und würzig asiatisches Schweinefleisch mit grünem Spargel aus Deutschland kombinieren?

Gerade aus Peking wieder zu Hause angekommen, möchte ich der schönen Zeit und vor allem dem leckeren Essen noch ein wenig nachfühlen. Vor dem Essen hatte ich ehrlich gesagt etwas Angst - dass ich nichts bestellen kann, weil ich der Sprache nicht mächtig bin.

Aber es war überall da, wo ich hingegangen bin, einfach nur lecker - und es war vom Straßenstand bis zum Nobelrestaurant alles dabei. Reis gibt es nicht automatisch dazu, wie wir es aus China-Restaurants in Deutschland kennen. Dafür Fleisch und ganz viel leckeres Gemüse.

Aber genau wie man sich in China eine Schüssel Reis dazu bestellen kann, kann man ihn sich zu meinem Essen heute noch extra dazu kochen. Mir hat es allerdings auch super ohne geschmeckt.

Weiterkochen: Grünen Spargel grillen – So gelingt Ihnen der leichte Genuss ganz schnell

Zutaten für Schweinefilet asiatisch mit grünem Spargel

3 Personen (mit Reis auch für 4)

  • 500 g Schweinefilet
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 großes Stück Ingwer
  • 1 halbe Flasche Teriyakisoße
  • Salz
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 rote Chilischote
  • 500 g grünen Spargel
  • 3 Pak Choi
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Öl
  • 1 kleines Glas Wasser

Auch lecker: Schichtfleisch – So gelingt das berühmteste Dutch Oven Rezept auch im Backofen

So bereiten Sie Schweinefilet asiatisch mit grünem Spargel zu

  1. Drei Knoblauchzehen, den Ingwer und die Chilischote sehr klein schneiden und in eine Schüssel geben. Das Fleisch in schmale Streifen schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.
  2. Alles mit Salz würzen und mit der Teriyakisoße vermengen. Die Stärke unterrühren und das Ganze für mindestens eine Stunde gut durchziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen. Vom Pak Choi die Blätter einzeln abschneiden und zusammen mit etwas von dem Öl und einer kleingeschnittenen Knoblauchzehe in einer Extrapfanne bei niedriger Hitze braten. Salz nicht vergessen!
  4. Den Spargel und die Frühlingszwiebeln in etwa drei Zentimeter lange Stücke schneiden, in dem restlichen Öl in einer Pfanne von allen Seiten gut anbraten und etwas salzen.
  5. Das Fleisch samt der Marinade kurz mitbraten und dann mit dem Wasser aufgießen.
  6. Nun alles noch so lange schmoren bis das Fleisch gerade gar ist. Das Gemüse hat dann noch Biss. Nun mit oder ohne Reis anrichten und genießen.

Mehr Rezepte von Doreen Hassek gibt es im Internet unter www.dekoreenberlin.blogspot.de

Doreen Hassek/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Essig im Wasser zaubern Sie ein Frühstücksei, das Ihnen auf der Zunge zergeht
Das perfekte Frühstücksei ist ein Küchenklassiker, an dem sogar erfahrene Köche manchmal verzweifeln. Dabei gibt es einen einfachen und schnellen Trick.
Mit Essig im Wasser zaubern Sie ein Frühstücksei, das Ihnen auf der Zunge zergeht
Eingeschweißt oder nicht? Sie werden nicht glauben, welche Gurke Sie kaufen sollten
Gurken ohne Verpackung sehen frisch aus, nach Wochenmarkt und Nachhaltigkeit. Aber sind sie besser als eingeschweißte? Das ist gar nicht so einfach zu entscheiden.
Eingeschweißt oder nicht? Sie werden nicht glauben, welche Gurke Sie kaufen sollten
Vor, während oder nach dem Braten: Würzen Sie Fleisch auch immer falsch?
Sie lieben Fleisch? Dann kennen Sie bestimmt auch alle Regeln der Würzkunst, oder? Wer folgende Tipps weiß, wird mit einem saftigen Stück Steak oder Kotelett belohnt.
Vor, während oder nach dem Braten: Würzen Sie Fleisch auch immer falsch?
Leckerer Braten in Rekordzeit: Mit diesem Experten-Tipp gelingt er sofort
Wenn von Schmorgerichten die Rede ist, haben die meisten Menschen einen Rinderbraten vor Augen. Der schmeckt herrlich, braucht aber seine Zeit. Es geht auch anders.
Leckerer Braten in Rekordzeit: Mit diesem Experten-Tipp gelingt er sofort

Kommentare