+
Weißweinschorle im Sommer ist etwas Feines - aber nur, wenn Sie richtig gemischt wurde.

Auf das Verhältnis kommt es an

Weißweinschorle ist nicht gleich Weißweinschorle: So mischen Sie richtig

  • schließen

Klingt banal, dennoch: Wie mischt man eigentlich Weinschorle richtig? Und je mehr man sich damit beschäftigt, desto komplizierter wird die Antwort...

"Firlefanz", mag so manch einer nun denken, "Weinschorle mischt sich ja fast von selbst! Eine Hälfte Wein, die andere Hälfte Wasser - zack, fertig!" Doch genauso machen Sie es eben falsch.

So mischen Sie Weinschorle richtig

Wer seine Weinschorle im Verhältnis 1:1 mischt, streckt den Wein zu sehr und nimmt ihm so seinen Geschmack. Und dahin ist es mit dem feinen Weingenuss. Daher kommt auch der weitverbreitete Irrglaube: für eine Weinschorle tut es auch ein minderwertiger Wein. Oder möchten Sie etwa verdünnte Brühe trinken, die nur noch im Entferntesten an Wein erinnert? Wohl nicht.

Zudem sollte eine Weißweinschorle richtig kalt genossen werden. Kühlen Sie daher Weißwein und Wasser vor dem Verzehr. Beim Wasser sollten Sie darauf achten, dass es sprudelt und möglichst wenig Eigengeschmack hat, also wenig Mineralien enthält. Sonst überlagert der Geschmack den des Weines.

Lesen Sie hier: Was bedeutet eigentlich das "e" neben Liter-Angaben auf Flaschen?

Machen Sie es also richtig - und mischen Sie künftig Ihre Weinschorle so:

  • Verwenden Sie einen besseren Weißwein, so hat Ihre Weinschorle auch einen angenehmem Geschmack, etwa einen Riesling.
  • Kühlen Sie den Weißwein sowie das Mineralwasser vorher gut.
  • Mischen Sie den Wein mit zwischen einem Drittel und einem Viertel sprudeligem Wasser.

Tipp: Bestellen Sie im Restaurant einen Weißwein und dazu ein Sprudelwasser extra, wenn Sie nicht sicher sind, was Sie in einer Weißweinschorle sonst serviert bekommen.

Auch interessant: Darum sollten Sie Ihren Rotwein vor dem Verzehr in den Mixer schütten.

sca

So richten Sie sich die perfekte Hausbar ein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gourmet, Schnorrer & Co.: Erkennen Sie sich in einem dieser Grill-Typen wieder?
Die Grill-Saison steht in den Startlöchern und mancher hat auch schon die ersten Sonnenstrahlen zum Angrillen genutzt. Diese Typen treffen sich am Feuer.
Gourmet, Schnorrer & Co.: Erkennen Sie sich in einem dieser Grill-Typen wieder?
Sie lieben Camembert? Dann vermeiden Sie diesen Fehler!
Camembert ist ein beliebter und vielseitiger Weichkäse, aber die Lagerung ist gar nicht so einfach wie Sie denken. Es gibt etwas, auf das Sie achten müssen.
Sie lieben Camembert? Dann vermeiden Sie diesen Fehler!
Rosé liegt ganzjährig im Trend
Für viele ist Rosé hauptsächlich ein Sommer-Getränk. Doch immer mehr Weintrinker genießen den fruchtigen Tropfen inzwischen das ganze Jahr über. Woran liegt das? Und zu …
Rosé liegt ganzjährig im Trend
Radieschen-Blätter als Salat oder gedünstet
Jedes Jahr ab circa April werden in Deutschland Radieschen geerntet. Was viele nicht wissen: die rote Knolle ist nicht das einzige, das an dem Gewächs essbar ist.
Radieschen-Blätter als Salat oder gedünstet

Kommentare