AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen

AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen
+
Wenn Ihre Kartoffeln so aussehen, müssen Sie vorsichtig sein.

Alltagsfragen

Achtung: Sehen Ihre Kartoffeln so aus? Dann gehören sie sofort in den Müll

  • schließen

"Keimende Kartoffeln unbedingt wegwerfen", wussten schon unsere Großmütter. Doch ab wann sind ausgetriebene Kartoffeln giftig? Und reicht es, sie einfach zu schälen?

Gerade erst gekauft, und dann das: Die Kartoffeln fangen an zu keimen - zarte, grüne Triebe sprießen aus den saftigen Knollen. Gerade in warmen, hellen Küchen passiert das ganz schnell. Aber sind keimende Kartoffeln wirklich ungenießbar oder kann ich sie noch essen?

Keimende Kartoffeln genau ansehen

"Ob man Kartoffeln noch essen kann, egal ob als Folienkartoffeln oder anders gegart, hängt davon ab, wie sie aussehen", verrät Harald Seitz vom Bundeszentrum für Ernährung auf bild.de. Denn: Je mehr Triebe zu sehen sind, desto mehr Solanin entsteht in der Kartoffel - und das ist giftig. Die Folgen: Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen bis hin zu Atemproblemen.

Wenn Sie diese Regeln beachten, dürfte Ihnen jedoch nichts passieren: 

Kartoffeln, die schon verschrumpelt und mit vielen Knospen übersät sind, müssen Sie unbedingt wegwerfen. Schälen reicht nicht, denn dabei werden nicht alle ungenießbaren Stellen entfernt.

Ist die Kartoffel dagegen noch prall und keimt nur an wenigen Stellen, kann sie ruhig noch verzehrt werden. Bei kleinen Kartoffeln dürfen laut des Experten nicht mehr als drei bis fünf Keime zu sehen sein, bei handgroßen Kartoffeln nicht mehr als vier bis acht.

Wie Kartoffeln viel länger frisch bleiben, verraten wir Ihnen hier.

Ihre Meinung interessiert uns

Das könnte Sie auch interessieren:

Egal ob in deftigen Aufläufen, als Gratin oder schlicht mit Butter und Quark: Frische Kartoffeln sind ein wahrer Genuss. Die leckere Knolle sollten Sie jedoch immer gut durchkochen und niemals roh verzehren - warum das so ist und welches Gemüse außerdem betroffen ist, erfahren Sie hier

Auch leckere Pommes können Sie aus Kartoffeln zubereiten. Wer die Pommes erfand und wie sie richtig knusprig werden, erfahren Sie hier.

Kartoffelschalen werfen Sie nach dem Kochen weg? Besser nicht, denn diese lassen sich noch vielseitig weiterverwenden: 

So vielseitig anwendbar sind Kartoffelschalen

Von Andrea Stettner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knoblauch, Salz und Messer: Starkoch verrät diesen köstlichen Tipp
Kein herzhaftes Gericht ohne Knoblauch - erkennen Sie sich da wieder? Dann sollten Sie sich diesen Trick für extra Geschmack wirklich nicht entgehen lassen.
Knoblauch, Salz und Messer: Starkoch verrät diesen köstlichen Tipp
Antihaft-Beschichtung ruiniert? Das können Sie jetzt tun, um Ihre Pfanne zu retten
Pfannen und Töpfe mit Antihaft-Beschichtung sind genial. Endlich kein fieses Schrubben mehr - theoretisch. Das können Sie tun, wenn das Essen trotzdem festklebt.
Antihaft-Beschichtung ruiniert? Das können Sie jetzt tun, um Ihre Pfanne zu retten
Hausgemacht - Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es schnell und leicht
Es gibt kaum etwas, das herrlicher ist, als frisches, duftendes Brot. Sie können sich selbst mit diesem Genuss verwöhnen und müssen gar nicht viel dafür tun.
Hausgemacht - Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es schnell und leicht
Irish Stew: So kochen Sie den herzhaften Eintopf aus Irland
Kalte Tage schreien nach warmen Eintöpfen und Suppen. Wenn Sie Omas Klassiker schon abgegrast haben, wird es Zeit für etwas Neues: Irish Stew zum Beispiel.
Irish Stew: So kochen Sie den herzhaften Eintopf aus Irland

Kommentare

The7Antwort
(0)(0)

Aktualisiert: 24.10.19 15:59

sme10
(1)(0)

Liebes MM Team leider wieder so ein Unnütz Artikel.Da wäre die ganze Nachkriegsgeneration ausgestorben früher wurden die Kartoffel vom eigenen Acker im eigenen Keller gelagert und jede Knolle war wichtig und gegesen bis es im Herbst neue Kartoffel gab ,Triebe abgezupft gewaschen gekocht und gegessen und oh welch ein Wunder wir leben alle noch.Macht doch mal einen anständigen Artikel über die Fast-Food Läden da kann einem das grausen kommen ,aber ja ich weiss die machen Reklame und bezahlen dafür da darf man nix böses schreiben.Aber immer von jungen Leuten, als Alte Deppen hingestellt werden das geht schon.

The7
(0)(0)

Aktualisiert: 16.07.19 12:46
Neue Erkenntnisse oder nur Sommerlochüberbrückung