+
Kulturheidelbeeren (Vaccinium) sind größer und weniger intensiv im Geschmack als die wildwachsenden Heidelbeeren. Foto: Andrea Warnecke

Schmackhafte blaue Beeren

Wilde Heidelbeeren aromatischer als Kulturheidelbeeren

Kulturheidelbeeren oder wilde Heidelbeeren? Welche sind aromatischer und färben die Zunge ein? Die Verbraucherzentrale Bayern erklärt optische und geschmackliche Unterschiede.

München (dpa/tmn) - Manchmal heißen sie Wildheidelbeeren, manchmal Kulturheidelbeeren: Doch wo ist der Unterschied? Ein kleiner Überblick.

Wilde Heidelbeeren sind kleiner als Kulturheidelbeeren. Sie wachsen an niedrigen Sträuchern und schmecken sehr aromatisch. Sowohl Fruchtfleisch als auch Schale sind bei Wildheidelbeeren violett bis dunkelblau gefärbt, weshalb auch Zähne und Zunge nach dem Essen dunkel gefärbt sind, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern.

Das Fruchtfleisch von Kulturheidelbeeren ist dagegen hell. Sie färben im Mund kaum und schmecken weniger aromatisch. Kulturheidelbeeren stammen nicht von der in Europa heimischen, sondern von der amerikanischen Heidelbeere ab. Oft haben sie einen weißen Reif auf den Früchten, der aber ein Zeichen für Frische ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knoblauch, Salz und Messer: Starkoch verrät köstlichen Tipp
Kein herzhaftes Gericht ohne Knoblauch - erkennen Sie sich da wieder? Dann sollten Sie sich diesen Trick für extra Geschmack wirklich nicht entgehen lassen.
Knoblauch, Salz und Messer: Starkoch verrät köstlichen Tipp
Für Bauch und Seele: Diese leckere Kartoffelsuppe müssen Sie heute probieren
Herbst ist Suppen- und Eintopfzeit. Der Klassiker ist die Kartoffelsuppe. Heiß und herzhaft - so muss sie schmecken. Probieren Sie dieses Rezept aus.
Für Bauch und Seele: Diese leckere Kartoffelsuppe müssen Sie heute probieren
Irish Stew: So kochen Sie den herzhaften Eintopf aus Irland
Kalte Tage schreien nach warmen Eintöpfen und Suppen. Wenn Sie Omas Klassiker schon abgegrast haben, wird es Zeit für etwas Neues: Irish Stew zum Beispiel.
Irish Stew: So kochen Sie den herzhaften Eintopf aus Irland
Hausgemacht - Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz leicht
Es gibt kaum etwas, das herrlicher ist, als frisches, duftendes Brot. Sie können sich selbst mit diesem Genuss verwöhnen und müssen gar nicht viel dafür tun.
Hausgemacht - Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz leicht

Kommentare