+
Der Knick in der Wurst - woher kommt er?

Wissenswertes über Wurst

Wissen Sie, woher der Knick am Ende der Wurst kommt?

  • schließen

Hier geht es um die Wurst - und wenn Sie diese schon mal genauer betrachtet haben, sehen Sie: Sie hat am Ende einen Knick. Doch woher kommt der eigentlich?

Ist er Ihnen schon einmal aufgefallen, der Knick am Wurst-Ende? Man sieht ihn vor allem bei Wiener Würstchen sehr gut. Dieser Knick rührt aus einer Herstellungsphase der Würste.

Paarweises Aufhängen bringt den Knick

Denn bei der Weiterverarbeitung werden Würste gebrüht, getrocknet oder geräuchert. Dazu werden sie paarweise aufgehängt. Hierbei wird eine Delle in der Wurst verursacht - die später als Knick in der Wurst zu sehen ist. 

Werden Wiener also über einen Kochtopf voller heißem Wasser gehängt, verursacht der Wasserdampf, dass das Fleischeiweiß erstarrt. So wird die Wurst schnittfest. Damit bleibt der Knick erhalten, auch nachdem sie nicht mehr an der Stange hängt.

Auch interessant: Im großen Ratgeber finden Sie alle Tipps rund ums Grillen.

sca

So viele Kalorien stecken in unseren Lebensmitteln

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schoggi-Fans atmen auf: Toblerone legt wieder Zacken zu
Die Macher des Schweizer Schokoriegels Toblerone rudern zurück. Die abgespeckte Form, die Schoggi-Fans seit 2016 verfluchen, soll nun wieder aufgefüllt werden.
Schoggi-Fans atmen auf: Toblerone legt wieder Zacken zu
Blitzschnell und saftig: Johannisbeeren-Schokoladen-Muffins
Die Zeit der Erdbeerernte ist ja dieser Tage Großteils schon vorüber. Was nun ansteht sind unter anderem die Johannisbeeren. Und da gibt es ein Rezept für echte …
Blitzschnell und saftig: Johannisbeeren-Schokoladen-Muffins
Tarte vor dem Stürzen ein paar Minuten ruhen lassen
Der Kuchen kommt gerade aus dem Ofen und duftet schon herrlich. Damit das Backergebnis auch optisch perfekt aussieht, sollten Kuchen oder Tartes nicht sofort aus der …
Tarte vor dem Stürzen ein paar Minuten ruhen lassen
Griechisches Sommermenü von Rudi Schneider: „Kochen für Freunde ist mir eine Freude“
Wenn einer eine Reise macht, dann kann er viel erzählen. Ein Spruch, der auf Rudi Schneider zutrifft: Der 71-Jährige ist viel in der Welt herumgekommen. Aus Griechenland …
Griechisches Sommermenü von Rudi Schneider: „Kochen für Freunde ist mir eine Freude“

Kommentare