+
Der Knick in der Wurst - woher kommt er?

Wissenswertes über Wurst

Wissen Sie, woher der Knick am Ende der Wurst kommt?

  • schließen

Hier geht es um die Wurst - und wenn Sie diese schon mal genauer betrachtet haben, sehen Sie: Sie hat am Ende einen Knick. Doch woher kommt der eigentlich?

Ist er Ihnen schon einmal aufgefallen, der Knick am Wurst-Ende? Man sieht ihn vor allem bei Wiener Würstchen sehr gut. Dieser Knick rührt aus einer Herstellungsphase der Würste.

Paarweises Aufhängen bringt den Knick

Denn bei der Weiterverarbeitung werden Würste gebrüht, getrocknet oder geräuchert. Dazu werden sie paarweise aufgehängt. Hierbei wird eine Delle in der Wurst verursacht - die später als Knick in der Wurst zu sehen ist. 

Werden Wiener also über einen Kochtopf voller heißem Wasser gehängt, verursacht der Wasserdampf, dass das Fleischeiweiß erstarrt. So wird die Wurst schnittfest. Damit bleibt der Knick erhalten, auch nachdem sie nicht mehr an der Stange hängt.

Auch interessant: Im großen Ratgeber finden Sie alle Tipps rund ums Grillen.

sca

So viele Kalorien stecken in unseren Lebensmitteln

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Insekten zum Probeessen auf Grüner Woche
Auf der Suche nach neue Geschmacksreizen ist die Nahrungsbranche erfindungsreich. Jetzt soll Krabbeltieren der Durchbruch in deutschen Küchen gelingen.
Insekten zum Probeessen auf Grüner Woche
Baked Beans peppen Gemüsesoßen auf
Zu einem deftigen englischen Frühstück gehören Baked Beans einfach dazu. Und sonst? In der Küche Südafrikas werden sie zum Beispiel häufig verwendet - kein "Chakalaka" …
Baked Beans peppen Gemüsesoßen auf
Dieses dreiste Angebot macht Lidl-Kunden richtig wütend
Supermarktketten versuchen mit immer neuen Produkten neue Kunden zu finden und alte zu halten. Aber mit diesem neuen Angebot hat Lidl einen Bock geschossen.
Dieses dreiste Angebot macht Lidl-Kunden richtig wütend
Entdeckt: Das sollten Sie 2018 essen und trinken
Die kulinarische Szene steht nie still und jedes Jahr tauchen neue Trends auf. Wir haben Instagram, Pinterest und Co. nach den Highlights durchsucht.
Entdeckt: Das sollten Sie 2018 essen und trinken

Kommentare