+
Für viele ist Hanuta das Beste, was man aus Haselnüssen machen kann.

"Das kann nicht euer Ernst sein!"

Wütende Hanuta-Fans: Diese Änderung von Ferrero entsetzt tausende Kunden

Ferrero wollte die Hanuta modernisieren und sich damit (mal wieder) massiven Ärger der Fans eingehandelt. Viele kritisieren nicht das neue Design, sondern etwas anderes.

Ferrero hat die Hanuta schon zum Ende des Sommers einem Facelift unterzogen, aber jetzt schaukelt sich unter einem Post die Wut der enttäuschten Kunden hoch.

Hanuta: Neues Design, neue Verpackung

Die knusprige Waffel mit Haselnusscreme war immer in einer Alufolie verpackt, seit sie 1959 auf den deutschen Markt gekommen ist. Mit dieser Kindheitserinnerung ist aber Schluss. Ferrero wollte den Klassiker modernisieren und hat damit scheinbar ein Eigentor geschossen. Im sogenannten "Flowpack" sind nun zwei Hanutas, beide einzeln in Kunststoff gewickelt und zusätzlich auf ein kunststoffbeschichtetes Stück Pappe platziert, damit sie nicht zerbröseln. Dieser Plastiküberfluss zusammen mit der Designänderung des Schriftzuges, der nun sehr an Nutella erinnert, ist ein klarer Affront - und für die treuen Fans der "Haselnusstafel" Grund genug für einen Boykott:

Verärgerte Hanuta-Kunden schaukeln sich hoch

Auf Express.de wird eine aufgebrachte und enttäuschte Kundin so zitiert:

"Habe mich total erschrocken als ich die letzte Packung öffnete und ich diesen unsinnigen Quatsch sah. Sorry, aber ihr habt damit nicht nur umweltschutztechnisch danebengegriffen. Was selbstverständlich ein no go ist.

Ihr nehmt euch selbst das Alleinstellungsmerkmal und den Wiedererkennungswert, den ihr durch die einzigartige Verpackung hattet – und vielen Menschen so wie mir nehmt ihr das Gefühl ein Stück eigener Kindheit in den Händen zu halten. Auch meine Tochter war enttäuscht. Da sie es genau wie ich liebte, diesen kleinen Schokorest von der Alufolie zu futtern. Ja, es mag albern sein für manche – und den Großkonzern Ferrero nicht im Geringsten interessieren, aber es ist für mich einfach nur schade."

Unter dem Post von Hanuta, der bereits am 30. Juli veröffentlicht wurde, finden sich noch viele weitere ähnlich enttäuschte Kommentare:

"Die ganze Welt diskutiert über zu viel Plastikmüll und ihr schweißt nun noch mal eine extra Lage Kunststoff in jede Packung?"

"No Way ! Die neue Verpackung ist einfach nur Müll. Nachdem sich schon NUTELLA dank "verbesserter" Rezeptur aus meinem Haushalt verabschieden musste, habe ich hier den zweiten Kandidaten gefunden...und ich bin sicher nicht der Einzige, der das durchzieht."

"Solange ich mich zurückerinnern kann, war ein Hanuta in der Aluminiumverpackung. Und so weit ich mich zurückerinnern kann, hat sich nie jemand beschwert, dass es nicht mehr knusprig genug sei oder sonst etwas. Neben dem typischen "Hanuta-Erlebnis", welches nun dahin ist, kommt nun auch noch so viel Plastik dazu? Danke, das war's dann."

"Wie kann man ein kleines Stück Kulturgut, dass über Generationen hinweg Groß und Klein zum knuspern bewogen hat, so derart mit einer Plastikpackung verhundsen… Plastik, Plastik und nochmal Plastik. Es war immer ein kleines Ritual das kleine Stück Papier abzufriemeln, die Seiten der Aluverpackung aufzuklappen und ein Knusperstück sozusagen in einer kleinen Schale vor sich zu haben. Jetzt ist es Plastik... kein braunes Papier mit der Wachsbeschichtung oder ähnlichem... Nein so wird eine Markensüssigkeit zum charismatischen Billigprodukt. Gewinnmaximierung - nichts anderes."

Nach dem Nutella-Debakel scheint sich Ferrero einen neuen Aufreger ins Haus geholt zu haben...

Video: Traumjob - Ferrero sucht Testesser für Nutella

Auch interessant: So erschreckend sieht Nutella wirklich aus

Hanuta-Shitstorm: So reagiert die PR-Abteilung von Ferrero

Das Hanuta-Social-Media-Team bemüht sich, die verärgerten Kommentare zu beantworten. Hauptsächlich mit diesen Argumenten:

"Danke für dein Feedback zur neuen Verpackung von Hanuta. Wir bei Ferrero machen uns stetig Gedanken über den richtigen Umgang mit Materialien. So haben wir mit der neuen Verpackung beim Hanuta Einzelstück den Einsatz von Aluminium reduziert. Außerdem ist die Folie um unsere 10er Kartonverpackung entfallen. Hanuta steht für Frische und Knusprigkeit. Und mit der neuen Verpackung bleibt jede Haselnuss-Schnitte noch länger knusprig. Wir versuchen aber weiterhin unsere Verpackung zu verbessern und nehmen Eure Hinweise gerne auf. Viele Grüße, dein Hanuta-Team"

Überzeugt Sie das?

Lesen Sie auch: "Zuckerpampe": Nutella-Fans erbost über neue Rezeptur

Video: Einkaufen ohne Plastik - Reporter testen die Möglichkeiten

ante

Ranking: Das sind die beliebtesten Schokoriegel Deutschlands

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umsonst essen: Die legendäre McDonald's-VIP-Karte gibt es tatsächlich
Man hat oft von ihr gehört, aber noch nie eine gesehen: Die VIP-Karte von McDonald's, mit der man kostenlos Burger und Co. essen kann, ist keine urbane Legende.
Umsonst essen: Die legendäre McDonald's-VIP-Karte gibt es tatsächlich
Schnitzel schmecken immer besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Schnitzel sind ein Lieblingsgericht der Deutschen. Neben der Qualität des Fleisches ist der Geschmack das A und O. So gelingt Ihnen das perfekte Schnitzel!
Schnitzel schmecken immer besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Für Bauch und Seele: Diese leckere Kartoffelsuppe müssen Sie heute probieren
Herbst ist Suppen- und Eintopfzeit. Der Klassiker ist die Kartoffelsuppe. Heiß und herzhaft - so muss sie schmecken. Probieren Sie dieses Rezept aus.
Für Bauch und Seele: Diese leckere Kartoffelsuppe müssen Sie heute probieren
Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und einfach
Es gibt kaum etwas, das herrlicher ist, als frisches, duftendes Brot. Sie können sich selbst mit diesem Genuss verwöhnen und müssen gar nicht viel dafür tun.
Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und einfach

Kommentare