+
Cinnamon Rolls passen perfekt in die Vorweihnachtszeit.

Zimtschnecken-Rezept

Zimtschnecken backen: So gelingt die amerikanische Leckerei ganz einfach

Sie haben Lust auf tolle Leckereien? Dann dürfen Cinnamon Rolls auf Ihrer To-Do-Liste nicht fehlen. Wir haben das passende Rezept für die Zimtschnecken für Sie parat.

Auch wenn Frau Holle noch keinen Schnee herunterfallen lässt, nähert sich die kalte Jahreszeit unaufhaltsam. Und mit ihr die Zeit der Weihnachtsmärkte. Die dortigen Gerüche: Punsch, Bratwurst aber auch Süßes. Und bei Letzterem steigt einem oft etwas "Zimtiges" in die Nase. Deshalb sollten Sie sich die Vorweihnachtszeit mit Cinnamon Rolls, auch als Zimtschnecken bekannt, versüßen.

Cinnamon Rolls: Die drei Komponenten

Da wären zum einen der Hefeteig. Keine wirklich große Herausforderung. Wie fast schon jedes Kind weiß: Er hat es, damit er sein Volumen beim berühmten "Gehen" verdoppeln kann, gerne warm. Also am besten auf der Fensterbank über der Heizung platzieren. Die Füllung ist auch sehr einfach zubereitet: Flüssige Butter mit Zucker und Zimt vermengen. Und für die Glasur sollten Sie etwas ganz Tolles parat halten: Frischkäse!

Cinnamon Rolls: Abwandlungsmöglichkeiten sind immer möglich

Dieses Rezept versteht sich als absolutes Grundrezept. Weil der eine oder die andere sicherlich gleich verdutzt schauen wird und die Frage aufkommt: "Ja wo sind denn bitte die Rosinen?" Absolut berechtigt, dieser Einwand: Das wäre dann die leicht gesteigerte Variante. Auch Walnüsse in Kombination mit Apfelstückchen sind eine Option. Das wären die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken.

Cinnamon Rolls auf Vorrat backen

Das bietet sich auf alle Fälle an. Vor dem Einfrieren aber bitte auskühlen lassen. Und dann in Zweierpäckchen einfrieren. Später bei 60 bis 80 Grad im Ofen auftauen. So schmecken sie fast wie frisch gebacken.

Auch interessant: Was koche ich heute: Dieser leckere Gulascheintopf vertreibt die Kälte in den Gliedern.

Rezept Cinnamon Rolls

Portionen: 12

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Wartezeit: 2 Stunden

Zutaten für Cinnamon Rolls

Der Teig:

  • 550 g Mehl (Typ 405)
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 Würfel Hefe (frisch)
  • 200 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 ml Öl

Die Füllung:

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt

Der Guss:

  • 50 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker (gesiebt)
  • 150 g Frischkäse
  • 1 Vanilleschote

So bereiten Sie die Cinnamon Rolls zu

Zubereitung des Hefeteigs:

  1. Zucker, Mehl und Salz in einer Schüssel verrühren, mittig eine Mulde formen.
  2. Dorthinein lauwarme Milch eingießen, die Hefe reinbröseln und leicht anrühren.
  3. Eier und Sonnenblumenöl dazugeben und alles verrühren. Anschließend mit der Küchenmaschine oder per Hand zu einem homogenen Teig verrühren.
  4. Den Teig abgedeckt gehen lassen (an einem warmen Ort), bis sich ein Volumen in etwa verdoppelt hat.
  5. Den Hefeteig auf einer bemehlten Backunterlage mit dem Nudelholz circa 0,5 bis 1 Zentimeter hoch im Rechteck ausrollen.

Zubereitung der Füllung:

  1. Die weiche Butter, den Zucker und den Zimt verrühren.
  2. Den ausgerollten Teig damit bestreichen.
  3. Nun wird der Teig zusammengerollt und in rund ein Zentimeter dicke Scheiben geschnitten.
  4. Eine Backform oder Reine mit Butter auspinseln und darin die rohen Cinnamon Rolls platzieren.
  5. Die Cinnamon Rolls jetzt abdecken und abermals rund 30 Minuten "gehen" lassen.
  6. Im vorgeheizten Backofen (180 Grad) etwa 20 Minuten backen.

Zubereitung der Glasur:

  1. Während die Cinnamon Rolls backen, den Puderzucker sieben. Diesen dann mit Zucker und weicher Butter verrühren.
  2. Nach dem Backen die Cinnamon Rolls im heißen Zustand mit der Glasur bestreichen. Wenn möglich noch warm servieren.

Das Rezept zu den Cinnamon Rolls im Video

Von Anja Auer

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es ist nicht alles Gold, was glitzert
Vor allem zu Weihnachten stehen glitzernde Kekse hoch im Kurs. Doch Vorsicht ist geboten - Glitzerprodukte können schädlich sein. Selbstgemachtes Glitzer ist …
Es ist nicht alles Gold, was glitzert
Walnüsse, Haselnüsse und Co.: Das müssen Sie vor dem Essen unbedingt beachten
Die Vorweihnachtszeit ist auch Nuss-Zeit. Momentan genießen viele Menschen Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse in rauen Mengen. So bleiben sie lange frisch.
Walnüsse, Haselnüsse und Co.: Das müssen Sie vor dem Essen unbedingt beachten
Mit diesen zwei Alltagsgegenständen machen Sie Fleisch, Fisch und Gemüse länger haltbar
Einfrieren ist eine verbreitete Möglichkeit, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Allerdings können Sie mit einem kleinen Tipp noch viel mehr Zeit herausschlagen.
Mit diesen zwei Alltagsgegenständen machen Sie Fleisch, Fisch und Gemüse länger haltbar
Der Trend geht zur Glühweinvariation
Punsch des Jahres: Zusätzlich zu rotem oder weißem Glühwein trinken manche auf den Weihnachtsmärkten auch heiße Longdrinks und Cocktails.
Der Trend geht zur Glühweinvariation

Kommentare