Fruchtig, saftig, locker: Zitronenmuffins kommen immer gut an. (Symbolbild)
+
Fruchtig, saftig, locker: Zitronenmuffins kommen immer gut an. (Symbolbild)

Zitronenmuffins-Rezept

Wenn Sie Zitronenkuchen mögen, werden Sie diese Muffins lieben

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Mit diesem leichten Rezept backen Sie ganz köstliche, saftige Zitronenmuffins. Genau richtig für Besuch oder zum einfach-selber-vernaschen.

Muffins sind ein luftig-lockeres und beliebtes Gebäck, das jeder gut hinbekommt, auch als Nicht-Hobbybäcker. Man muss nur den Teig zusammenrühren und ab geht‘s damit in kleine Förmchen. Die Mini-Küchlein sehen nicht nur süß aus, sie können auch ganz verschieden abgewandelt werden. Es gibt unzählige Rezepte von Nutella- über Apfelstrudel-Muffins* bis hin zu Ferrero-Rocher-Cupcakes. Mit dem folgenden Rezept gelingen Ihnen ganz einfach wunderbar saftige Zitronenmuffins, die in Nullkommanix fertig sind. Sie brauchen auch nur wenige Zutaten. Vielleicht haben Sie die ohnehin schon im Haus? Dann können Sie direkt loslegen! Übrigens: Zitronen geben auch anderen Backkreationen das gewisse Etwas. Mehr dazu lesen Sie hier.

Auch interessant: Mit einem einfachen Tipp backen Sie immer die besten Muffins.

Saftige Zitronenmuffins: Diese Zutaten brauchen Sie

Auch lecker: Croissant plus Muffin ergibt köstliche Cruffins mit Schokofüllung.

Im Video: So machen Sie die große Variante: leckerer Zitronengugelhupf

So backen Sie die saftigen Zitronenmuffins: einfaches Rezept

  1. Waschen Sie die Zitrone unter heißem Wasser und reiben Sie sie anschließend trocken. Reiben Sie die Schale vorsichtig ab – es soll keine weiße Schale dabei sein, diese schmeckt bitter!
  2. Pressen Sie die Zitrone aus. Stellen Sie 3 EL vom Saft in einer Schüssel beiseite, den restlichen Saft geben Sie zusammen mit dem Schalenabrieb in einen Messbecher.
  3. Geben Sie die Eier ebenfalls in den Messbecher und schlagen Sie sie mit dem Handmixer schaumig.
  4. Für den Teig vermischen Sie das Mehl, das Backpulver und den Zucker in einer großen Schüssel.
  5. Schmelzen Sie die Butter. Rühren Sie die flüssige Butter sowie die Eiermasse unter die trockenen Zutaten.
  6. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  7. Fetten Sie die Mulden eines Muffinblechs ein oder setzen Sie Muffinförmchen hinein. Verteilen Sie den Teig gleichmäßig auf die zwölf Mulden.
  8. Backen Sie die Zitronenmuffins für 20-25 Minuten im Ofen. Lassen Sie sie danach komplett abkühlen.
  9. Für die Glasur verrühren Sie die beiseite gestellten 3 EL Zitronensaft mit dem Puderzucker.
  10. Bestreichen Sie die abgekühlten Muffins mit der Zitronenglasur.

Keine Rezepte mehr verpassen!

Alles rund ums Thema Kochen gibt es in unserem regelmäßigen Rezepte-Newsletter.

(mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Probieren Sie auch: Diese Zitronentarte macht Lust auf den Sommer.

So wird der Kuchen kunterbunt

Die Buttercreme auf Cupcakes kann gut Farbe vertragen. Foto: RUF Lebensmittelwerk KG/dpa-tmn
Wenn die Farbe erst mit einer Flüssigkeit verrührt wird, verteilt sie sich besser in der Buttercreme oder Teigmasse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Bunte Vanille Cake-Pops bekommen durch Verzierungen mit eingefärbter Kuvertüre das i-Tüpfelchen verpasst. Foto: Peter Raider/blv Verlag/dpa-tmn
Mit einem Schneebesen wird blaue Lebensmittelfarbe in eine Buttercreme eingerührt - allerdings sollte sie zuvor in einer Extra-Schüssel mit einer flüssigen Zutat verrührt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
So wird der Kuchen kunterbunt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare