Crème fraîche hat einen angenehmen Geschmack mit einer sanfte Säure - perfekt für eine Chili con carne. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
+
Crème fraîche hat einen angenehmen Geschmack mit einer sanfte Säure - perfekt für eine Chili con carne. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Schmand oder Crème fraîche?

Zu welchen Gerichten welche Sauermilch passt

Sie machen Suppen und Soßen sämig, Quiches saftig und Desserts noch leckerer. Aber wie unterscheiden sich Saure Sahne, Schmand und Crème fraîche? Und wann setzt man welche Sauermilch ein?

Bonn (dpa/tmn) - Das Fett in sauerer Sahne, Schmand und Crème fraîche machen Sauermilchprodukte zu wertvollen Geschmacksträgern. Mal ist die Konsistenz dickflüssig, mal sogar stichfest. Dies liegt an der Temperatur bei der Fermentation und daran, welche Bakterien beim Sauerwerden zugesetzt werden.

Das erklärt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) und gibt Tipps, welche Sauermilch zu welchen Speisen passt.

- Saure Sahne, auch Sauerrahm genannt, ist relativ dünnflüssig und hat mit 10 Prozent relativ wenig Fett. Deshalb ist sie eine fettarme Alternative zu Mayonnaise oder Schlagsahne in Salatdressings. Aber Achtung: Beim Kochen verliert sie schnell ihr homogenes Aussehen und kann in der heißen Soße ausflocken. Das lässt sich verhindern, indem man die Saure Sahne erst mit etwas Stärke oder gesiebtem Mehl verquirlt. Am besten wird saure Sahne erst kurz vor dem Servieren in die Speise gegeben.

- Im Schmand stecken 20 bis 24 Prozent Fett. Er schmeckt milder als Saure Sahne, ist weniger säuerlich und hat eine stichfeste Konsistenz. Schmand verleiht kalten und warmen Speisen eine frische Note. Ein Klassiker ist ein saftiger Schmandkuchen nach Omas Rezept, der sich prima zwei Tage im Voraus backen lässt.

- Crème fraîche hat einen Fettgehalt von mindestens 30 Prozent und flockt auch bei höherer Hitzeeinwirkung nicht aus. Die Crème hat einen angenehm frischen Geschmack und nur eine sanfte Säure. Das passt sehr gut zu scharfen Gerichten wie Chili con/sin carne. Zudem darf Crème fraîche bis zu 15 Prozent Zucker enthalten. Dadurch ist sie besonders cremig, aber auch deutlich kalorienreicher. Wer die Menge reduzieren möchte, kann Crème fraîche zur Hälfte durch Milch oder fettarmen Frischkäse ersetzen.

Bundeszentrum für Ernährung zu Saurer Sahne, Schmand und Crème fraîche

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Gurkenschalen wirklich nicht wegwerfen sollten - es wäre schade drum
Sie schälen Ihre Gurke vor dem Verzehr und werfen die Schalen unachtsam einfach in den Kompost? Warum Sie das besser nicht tun sollten, lesen Sie hier.
Warum Sie Gurkenschalen wirklich nicht wegwerfen sollten - es wäre schade drum
Erfrischt an heißen Tagen: Salat mit Gurke, Melone und Feta
Das Wetter ist oft ein ewiges Hin und Her. Wie das Leben eben auch. Wenn es mal wieder so richtig heiß ist, dann ist ein Gurke-Melone-Feta-Salat genau das Richtige.
Erfrischt an heißen Tagen: Salat mit Gurke, Melone und Feta
Kartonbeschriftung verrät nichts über Ei-Herkunft
Bio oder Freiland, aus Deutschland oder Niederlande? Wer beim Einkauf wissen will, wo das Ei herkommt, muss einen Blick in den Karton werfen.
Kartonbeschriftung verrät nichts über Ei-Herkunft
So haben Sie Ihre Salatschleuder noch nie genutzt - sollten es aber
Die Salatschleuder ist der Held der Küche, sie erleichtert die Arbeit unwahrscheinlich. Und dabei wissen viele noch gar nicht, was sie sonst noch alles kann.
So haben Sie Ihre Salatschleuder noch nie genutzt - sollten es aber

Kommentare