+
In den Zucchini-Strudel kommt eine cremige Mischung aus Ziegenfrischkäse, Quark, Eiern und Gewürzen. Foto: h.f.ullmann/Delphine Constantini

Jüdische Küche

Zucchinistrudel selbst gemacht

Die jüdische Küche kennt herzhafte und süße Strudel. Bei diesem Rezept werden Zucchinistreifen mit einer würzigen Ziegenfrischkäse-Quark-Füllung vermischt und in den Strudelteig eingerollt.

Kategorie:Kuchen

Zutaten für 8 bis 10 Personen:

1 Kilogramm Mehl

5 Eier

300 Milliliter Wasser

120 Milliliter Sonnenblumenöl

1 Teelöffel Salz

Zubereitung

In der Rührschüssel einer Küchenmaschine das Mehl, 300 Milliliter Wasser, Eier und Öl mit dem Flachrührer vermischen, dann Salz hinzufügen. Die Geschwindigkeit steigern und kräftig rühren: Der Teig soll sich erhitzen und am Schüsselrand kleben bleiben. Die Teigkugel in eine Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank aufbewahren.

Ein sauberes Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Die Teigkugel darauflegen. Den Teig mit einem Nudelholz 1,5 Millimeter dick ausrollen und ihn dabei so weit wie möglich dehnen. Die Teigecken mit Gewichten beschweren, damit sich der sehr elastische Teig nicht wieder zusammenzieht. Den ausgerollten Teig mit der Füllung ihrer Wahl belegen.

1 Portion herzhafter Strudelteig

2 Zucchini

1 Knoblauchzehe

20 Gramm glatte Petersilienblätter

200 Gramm Ziegenfrischkäse

75 Gramm cremiger Quark

100 Milliliter Vollmilch

10 Gramm ganze Kreuzkümmelsamen

2 Eier

20 Gramm Mehl

Salz

Pfeffer

75 Gramm Cracker

25 Gramm Erdnussflocken

50 Gramm geriebener Parmesan

50 Gramm streichfähige Butter

Zubereitung

Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Die Zucchini mit einem Gemüseschäler der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und mit einer Knoblauchpresse zerdrücken. Die Petersilienblättchen waschen und fein hacken. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Zucchinistreifen 30 Sekunden in einen Topf mit kochendem Salzwasser tauchen. In ein Sieb geben und kalt abschrecken. Auf einer Lage Küchenpapier trocknen lassen.

In einer Schüssel den Ziegenfrischkäse und den Quark mit einer Gabel vermischen. Mit der Milch glatt rühren. Knoblauch, Petersilie und Kreuzkümmelsamen zufügen, dann die Eier nacheinander einarbeiten. Das Mehl untermengen. Salzen und pfeffern. Die Zucchinistreifen hineingeben und untermischen. Cracker, Erdnussflocken, Parmesan und Butter in den Mixer geben und zerkleinern. Die Ziegenkäse-Zucchini-Masse auf den Strudelteig geben und das Ganze einrollen. Die Oberseite des Zucchini-Strudels mit dem Mix aus Crackern, Erdnussflocken, Parmesan und Butter bestreichen. Den Strudel bei 160 °C 1 Stunde im Backofen backen.

Literatur:

"Meine jüdische Küche"

Rezepte für Hummus, Bagels, Cheesecakes & Co.

Autorin: Florence Kahn

Verlag: h.f.ullmann-Verlag

Preis: 12,99 Euro

ISBN 978-3848009749

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
"Keimende Kartoffeln unbedingt wegwerfen", wussten schon unsere Großmütter. Doch sind Kartoffeln mit Triebe wirklich giftig oder reicht es sie gut zu schälen?
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Die kleinen, bunten Schirmchen zieren Cocktails, Eisbecher oder Desserts. Doch was fast niemand weiß: Darin sind winzige Nachrichten versteckt.
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Gegrillte Pfirsiche mit Ziegenkäse und Honig
Süß, fruchtig und herzhaft zugleich - wer diese Mischung mag, für den ist dieser Salat aus frischen Pfirsichen, Ziegenkäse und Honig genau das Richtige. Er eignet sich …
Gegrillte Pfirsiche mit Ziegenkäse und Honig
Passionsfrucht oder Maracuja? Das sind die Unterschiede
Zwei Dinge haben Passionsfrucht und Maracuja gemeinsam: Sie sind Tropenfrüchte. Und sie sind beliebt. Zudem werden sie oft verwechselt. Warum nur? Sie sehen sich im …
Passionsfrucht oder Maracuja? Das sind die Unterschiede

Kommentare