+
Für den Teig von Cupcakes wird oft reines Natron verwendet. Foto: Uli Deck

Zum Lockern von Teig braucht Natron noch saure Zutaten

Verzichten Hobbybäcker auf Backpulver und lockern ihren Teig mit Natron, brauchen sie zusätzlich saure Lebensmittel. So gelingt zum Beispiel der Cupcake-Teig besonders gut.

München (dpa/tmn) - Damit Gasbläschen entstehen und der Teig schön fluffig wird, ist neben Natron noch ein saures Lebensmittel nötig, erläutern die Ernährungsexperten der Verbraucherzentrale Bayern. Das kann beispielsweise Joghurt oder saure Sahne sein.

Bei Backpulver ist das nicht nötig. Es enthält Natron - aber auch Säure- und Stärkeanteile stecken bereits darin. Bei Kontakt mit dem feuchten Teig bilden sich so die kleinen Bläschen, die das Gebäck später schön locker machen. Nach Angaben der Experten kommt reines Natron besonders oft in Rezepten aus dem amerikanischen Raum, etwa für Cupcakes, zum Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reine Buttermilch kommt ohne Zusätze aus
Es steht zwar Buttermilch drauf, doch oft ist noch mehr enthalten. Etwa Wasser oder Magermilch. Um das auszuschließen, greifen Verbraucher am besten zu "Reiner …
Reine Buttermilch kommt ohne Zusätze aus
Eisverkäufer bietet aus Verzweiflung Gratis-Eis - der Grund stinkt zum Himmel
Eiscreme ist herrlich, kostenlose Eiscreme noch herrlicher. Eine Eisdiele machte ein ungewöhnliches Angebot, weil sie sich nicht mehr anders zu helfen wusste.
Eisverkäufer bietet aus Verzweiflung Gratis-Eis - der Grund stinkt zum Himmel
So gelingt Ihnen ein köstlicher bayerischer Apfelstrudel
Der berühmteste Apfelstrudel ist sicher der Wiener Apfelstrudel. Dieser wird mit klassischem Strudelteig zubereitet. So wie auch der bayerische Apfelstrudel. Dabei ist …
So gelingt Ihnen ein köstlicher bayerischer Apfelstrudel
Schluss mit fader Hähnchenbrust! Dieser geniale Kochtrick schont Ihre Nerven
Egal, wie oft und gerne Sie kochen, es gibt immer Herausforderungen. Eine davon können Sie ab jetzt mit einem einfachen und genialen Trick ganz schnell meistern.
Schluss mit fader Hähnchenbrust! Dieser geniale Kochtrick schont Ihre Nerven

Kommentare