Bei Arthrose- und Rückenpatienten

Ärzte verschreiben zu viele Opioide bei Schmerzen

Baierbrunn - Die Ärzte in Deutschland verschreiben Arthrose- und Rückenpatienten zu viele Schmerzmittel. Dabei gibt es bei einer anderen Krankheiten Nachholbedarf.

Ärzte verschreiben heute doppelt so viele Opioide (z.B. Morphium) gegen Schmerzen als noch vor 10 Jahren. Es gab tatsächlich einen Nachholbedarf - vor allem bei Krebspatienten. Diese profitieren von der Steigerung jedoch kaum, stattdessen behandeln viele Ärzte immer mehr Rücken- und Arthrose-Schmerzen mit Opioiden.

Das kritisiert Professor Christoph Maier, Leiter der Schmerzmedizin am Bochumer Universitätsklinikum Bergmannsheil, in einem Interview mit der Apotheken Umschau: "Im Extremfall verschlimmern die Opioide sogar die Schmerzen und führen zu einer Abhängigkeit." Patienten sollen bei der Arztwahl auf die Zusatzbezeichnung "spezielle Schmerztherapie" achten. Diese dürfen nur Fachärzte nach einer zwölfmonatigen Fortbildung führen. Der Begriff Schmerztherapeut dagegen ist nicht geschützt.

pm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plätzchenzeit: Darum sollten Sie besser nicht rohen Teig naschen
Klebrig, süß und lecker: Es gibt wohl für Naschkatzen nichts Schöneres, als beim Plätzchenbacken rohen Teig zu naschen. Doch das kann böse ins Auge gehen.
Plätzchenzeit: Darum sollten Sie besser nicht rohen Teig naschen
Junge Frau verliert fast Hälfte ihres Gewichts - ganz ohne Diät
Eine junge Frau wiegt 120 Kilo – und hat genug davon. Sie halbiert schließlich fast ihr Gewicht – ohne zu hungern. Stattdessen setzt sie auf eine bewährte Methode.
Junge Frau verliert fast Hälfte ihres Gewichts - ganz ohne Diät
Starke Waffen mit Nebenwirkungen: Was Biologika können
Biologika werden mit Hilfe von Gentechnik in lebenden Zellen hergestellt. Sie wirken sehr gezielt und können Menschen mit Rheuma oder Diabetes helfen. Es gibt aber auch …
Starke Waffen mit Nebenwirkungen: Was Biologika können
Ab wann Grübeln besorgniserregend ist
Kreisende Gedanken kennt jeder. Doch den einen oder anderen lassen sie nicht los und schränken den Alltag ein. Doch es gibt Methoden, die das Problem schnell lösen.
Ab wann Grübeln besorgniserregend ist

Kommentare