+
Patienten können sich nun vom Arzt die vollständige Krankenakte aushändigen lassen. Foto: Mascha Brichta

Ärzte wollen Patienten komplette Krankenakte offenlegen

Ärzte wollen ihren Patienten künftig auf Verlangen die komplette Krankenakte zeigen. Weil das aber ohnehin schon im Gesetz steht, halten Patientenschützer die Änderung der Berufsordnung für skurril.

Frankfurt/Main (dpa) - Ärzte in Deutschland wollen künftig ihren Patienten auf Verlangen Einsicht in deren komplette Krankenakte geben. Der Deutsche Ärztetag beschloss nach Angaben der Bundesärztekammer eine entsprechende Änderung der Berufsordnung.

Bislang konnten Mediziner laut der Verordnung ihren Patienten diejenigen Teile der Akte vorenthalten, in denen sie ihre subjektiven Eindrücke notiert hatten.

Mit der Novellierung setzt der Deutsche Ärztetag den 2013 geänderten Paragraf 630g des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) um. Dieser schreibt unter anderem vor, dass Patienten auf deren Verlangen unverzüglich Einsicht in ihre vollständige Patientenakte zu gewähren ist, soweit nicht therapeutische Gründe dagegensprechen.

Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, sprach von einem skurrilen Beschluss. Es bedürfe "dieses Gnadenerweises durch die Ärzteschaft" nicht, das deutsche Recht regle die Situation ohnehin. "Das ist, wie wenn die Taxifahrer beschließen, künftig auf der Straße rechts zu fahren - obwohl in Deutschland bereits ein Rechtsfahrgebot existiert."

118. Deutscher Ärztetag

Paragraf 630g BGB

Deutsche Stiftung Patientenschutz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten
Nach einer feuchtfröhlichen Partynacht ereilt manchen Feierwütigen am nächsten Morgen der gefürchtete "Kater". Doch nicht immer muss der Grund zu viel Alkohol sein …
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten
Online-Spielsucht jetzt offiziell als Krankheit anerkannt
Es ist umstritten, aber die Weltgesundheitsorganisation erkennt Online-Spielsucht nun als Krankheit an. Sie will keinen Freizeitspaß verteufeln, sondern definiert klare …
Online-Spielsucht jetzt offiziell als Krankheit anerkannt
ZDF-Doku enthüllt: So zocken Ärzte Patienten ab
Eine neue ZDF-Doku deckt einen massiven Betrug im Gesundheitswesen auf - es soll um Beträge in Milliardenhöhe gehen. So kassieren manche Ärzte und Kliniken doppelt ab.
ZDF-Doku enthüllt: So zocken Ärzte Patienten ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.