+
Gebildete greifen öfter zum Glas, aber seltener zur Zigarette.

Bildung ist ein Risiko für Alkoholmissbrauch 

Trinken und Rauchen sind schlecht für die Gesundheit. Jetzt konnten Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen Bildungsstand und schlechten Verhaltensweisen feststellen. Das Ergebnis überrascht:

Je höher der Bildungsstand eines Bundesbürgers, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er regelmäßig Alkohol trinkt. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Ergebnisse des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP), das Wissenschaftler der Universität Bayreuth ausgewertet haben.

Menschen mit einem vergleichsweise hohen Bildungsstand greifen aber deutlich seltener zur Zigarette als weniger Gebildete. Insgesamt werde das Gesundheitsverhalten der Bundesbürger vor allem von drei Faktoren beeinflusst: dem Bildungsstand, der Erwerbstätigkeit und dem Einkommen.

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau denkt, sie komme in die Wechseljahre - fast wäre sie deshalb gestorben
Symptome sind nicht immer leicht zu deuten: Plötzliche Hitzewallungen tat eine Amerikanerin als Wechseljahres-Beschwerden ab. Doch dann fiel sie in Ohnmacht - und ihr …
Frau denkt, sie komme in die Wechseljahre - fast wäre sie deshalb gestorben
Viele Bundesbürger unterschätzen Diabetes-Risiko
Ungesundes Essen, Bewegungsmangel, Rauchen und Übergewicht können die Zuckerkrankheit begünstigen. Zu Wenigen seien diese Zusammenhänge klar, sagen Fachleute.
Viele Bundesbürger unterschätzen Diabetes-Risiko
Sie desinfizieren sich oft die Hände? In den meisten Fällen ein Fehler - der auch ins Geld geht
Aus Angst vor Bakterien greifen einige zum Desinfektionsmittel. Doch entgegen der Annahme vieler sind desinfizierende Gele und Flüssigkeiten meistens überflüssig - und …
Sie desinfizieren sich oft die Hände? In den meisten Fällen ein Fehler - der auch ins Geld geht
Haare "schmelzen" bis zur Kopfhaut - weil Frau diesen fatalen Färbe-Fehler begeht
Sie wollte eigentlich nur ihre Haare bleichen - doch dann kommt es zur Katastrophe: Eine US-Amerikanerin wollte wieder blond sein, beging allerdings einen fatalen Fehler.
Haare "schmelzen" bis zur Kopfhaut - weil Frau diesen fatalen Färbe-Fehler begeht

Kommentare