Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz

Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz
+
Weltweit leiden rund 35 Millionen Menschen an der bislang unheilbaren Alzheimer-Krankheit(Archivbild).

Neue Alzheimer Risikogene analysiert 

London - In der bislang größten Erbgutstudie zur Alzheimer-Krankheit haben Forscher die Zahl der bekannten Risikogene verdoppelt.

Bislang waren vier Erbanlagen bekannt, die das Risiko für die häufigste Demenzform steigern. In einer Analyse von 54.000 Menschen identifizierten Mitarbeiter von 44 US-Universitäten und Forschungseinrichtungen nun weitere vier Risikogene. Ein Fünftes ermittelte eine amerikanische-europäische Kooperation.

Die seltensten Krankheiten der Welt

Die seltensten Krankheiten der Welt

Weltweit leiden rund 35 Millionen Menschen an der bislang unheilbaren Alzheimer-Krankheit. Genstudien sollen vor allem die noch immer rätselhaften Ursachen dieser Demenz aufklären und zudem Aufschluss darüber geben, welche Menschen besonders gefährdet sind. Die nun ermittelten Erbgutsequenzen lassen erste Schlüsse über die komplexen Zusammenhänge der Krankheit zu.

Bisher war bekannt, dass die Anhäufung des Eiweißfragments Amyloid an der Erkrankung beteiligt ist. Die in der Zeitschrift “Nature Genetics“ veröffentlichten Risikogene zeigen drei weitere wichtige Vorgänge: Entzündungsprozesse, der Fettstoffwechsel sowie die Aufnahme großer Moleküle in Zellen, die sogenannte Endozytose.

Quelle: “Nature Genetics“, Online-Vorabveröffentlichung,dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prokrastination & Co.: So werden Sie schlechte Angewohnheiten los
Mit zunehmendem Alter entwickeln und verinnerlichen wir Angewohnheiten, die uns eigentlich gar nicht gut tun. Doch Sie können sich davon befreien - so geht's.
Prokrastination & Co.: So werden Sie schlechte Angewohnheiten los
Unglaublich: Frau nahm mit dieser simplen Methode 32 Kilo ab
Fast 84 Kilogramm brachte eine junge Frau auf die Waage - dann wurde es ihr zu blöd. Mit einem einfachen Trick nahm sie rund 32 Kilogramm ab.
Unglaublich: Frau nahm mit dieser simplen Methode 32 Kilo ab
Blaue Haut, schneller Tod: Die Spanische Grippe wird 100
Sie war schnell, ansteckend, tödlich: Die Spanische Grippe traf die Menschen ab 1918 so hart wie keine andere Pandemie der Moderne. Wie konnte das passieren? Und sind …
Blaue Haut, schneller Tod: Die Spanische Grippe wird 100
Was lässt uns alt aussehen?
Falten, Altersflecken, lichtes Haar: Wenn wir älter werden, sieht man es uns an - ob wir wollen oder nicht. Doch nicht jeder Mensch altert äußerlich gleich schnell. Und …
Was lässt uns alt aussehen?

Kommentare