+
Apotheker wollen honorarpflichtige Beratung anbieten

Apotheker wollen Beratung gegen Geld anbieten

„Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" - diesen Satz wohl jedes Kind. In Zukunft wollen die Apotheker eine richtige Beratung anbieten. Aber nur gegen Geld. 

Die Apotheker in Deutschland wollen künftig honorarpflichtige Zusatzleistungen anbieten. So sollten sie auch systematische Therapiebegleitung machen, sagte der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Friedemann Schmidt, am Dienstag in Düsseldorf.

Für solche Leistungen müssten ordnungsrechtliche Rahmenbedingungen geschaffen werden. Angesichts der alternden Gesellschaft benötigten Patienten mehr Beratung über Wirkungen und Wechselwirkungen ihrer Medikamente. Beim Deutschen Apothekertag debattieren die Delegierten der Kammern und Verbände von Mittwoch bis Freitag in Düsseldorf über die Zukunft des Berufes.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

80 Prozent der Frauen stimmen für die Abschaffung der Zeitumstellung - plausibler Grund steckt dahinter
Geht es um die Zeitumstellung, die uns am Wochenende wieder bevor steht, scheiden sich die Geister. Warum die meisten Frauen die geplante Abschaffung positiv sehen, …
80 Prozent der Frauen stimmen für die Abschaffung der Zeitumstellung - plausibler Grund steckt dahinter
Was hilft wirklich gegen Blasenentzündung?
Ständig auf die Toilette rennen, und das unter Schmerzen: Eine Blasenentzündung kann wahnsinnig unangenehm sein. Vorbeugen ist zum Glück möglich - allerdings stimmen …
Was hilft wirklich gegen Blasenentzündung?
Erwartung des Arztes beeinflusst Patienten-Schmerzempfinden
Ist der Arzt überzeugt von der Behandlung oder zweifelt er selbst am Erfolg? An der Mimik des Mediziners können Patienten das einer Studie zufolge in bestimmten Fällen …
Erwartung des Arztes beeinflusst Patienten-Schmerzempfinden
Baby kichert immerzu - dann stellen Ärzte eine Schock-Diagnose
Ihr Baby kicherte 17 Stunden am Tag. Doch was die Eltern zunächst freute, stellte sich bald als tragischer Irrtum heraus. Das Baby war nicht glücklich - sondern schwer …
Baby kichert immerzu - dann stellen Ärzte eine Schock-Diagnose

Kommentare