+
Arthritis-Patienten haben ein höheres Schlaganfall-Risiko.

Arthritis erhöht Schlaganfall-Risiko

Über 800.000 Deutsche leiden an einer entzündlichen-rheumatischen Erkrankung. Jetzt haben Wissenschaftler festgestellt, dass Arthritis-Patienten auch ein erhöhtes Schlaganfall-Risiko haben.  

Das Risiko, Vorhofflimmern zu entwickeln und einen Schlaganfall zu erleiden, ist bei Menschen mit Rheumatoider Arthritis (RA) deutlich erhöht. Der Berufsverband Deutscher Rheumatologen (BDRh) verweist auf eine entsprechende dänische Studie und spricht sich dafür aus, bei RA-Patienten regelmäßig zu überprüfen, ob Vorhofflimmern vorliegt. Dass Menschen mit einer chronischen Gelenkentzündung ein erhöhtes Herzinfarktrisiko haben, ist bereits aus verschiedenen Untersuchungen bekannt.

Diese Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Für die im Frühjahr im Fachblatt „British Medical Journal“ veröffentlichte Studie wurden die Daten von mehr als RA-Patienten ausgewertet. Im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung war bei ihnen das Risiko für Vorhofflimmern um 40 Prozent erhöht, das für Schlaganfälle um 30 Prozent. Betroffene Patienten sollten sich regelmäßig auf mögliche Erkrankungen ihres Herzens untersuchen lassen, empfiehlt der BDRh-Vorsitzende Edmund Edelmann. „Nur wenn diese rechtzeitig behandelt werden, lassen sich herzbedingte Todesfälle womöglich verhindern.“

Auch kardiovaskuläre Risikofaktoren - Rauchen, erhöhte Blutfettwerte, Bluthochdruck, Diabetes und Übergewicht - sollten so gering wie möglich gehalten werden.

Rheumatoide Arthritis ist eine entzündlich-rheumatische Erkrankung. In Deutschland leiden daran schätzungsweise 800.000 Menschen, Frauen sind deutlich stärker betroffen als Männer.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Dreifache Mutter stillt noch immer vierjährige Tochter - mit erstaunlichen Folgen
Sarah Everett hat drei Kinder – ihre jüngste Tochter ist vier Jahre alt. Dennoch stillt sie sie noch immer täglich – und bricht damit ein Tabu.
Dreifache Mutter stillt noch immer vierjährige Tochter - mit erstaunlichen Folgen
Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Asthma-Erkrankungen haben stark zugenommen. In Deutschland sterben jedes Jahr vier bis acht von 100.000 Menschen. Doch wie erkenne ich es – und was kann ich tun?
Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt
Jeder leidet hin und wieder einmal unter Durchfall. Das ist unangenehm, aber in der Regel schnell vergessen. Länger als ein paar Tage sollte Durchfall aber nicht …
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.