Nach der Ultraschalluntersuchung

Arzt macht was Wunderbares für blinde Schwangere

Tatiana ist blind und kann ihr Baby deshalb auf dem Ultraschall-Bildschirm nicht sehen. Doch ihrem Arzt fällt etwas Schönes ein. Ein Video erzählt die rührende Geschichte.

Wie jede werdende Mama versucht sich Tatiana vorzustellen, wie ihr Baby später einmal aussehen wird. Sie glaubt, dass es eine Stubsnase haben wird "wie eine kleine Kartoffel" und einen kleinen Mund. Sie erzählt ihrem Arzt, dass sie es nicht abwarten kann, ihr Kind zu riechen. Tatiana ist blind, seitdem sie 17 Jahre alt ist. Anders als andere Mütter, wird sie das Aussehen ihres Babys auch nach der Geburt nur mit ihren Fingerspitzen ertasten können.

Ihr Arzt Dr. David spürt die Sehnsucht und entwickelt eine wunderbare Idee. 15 Minuten später überreicht er seiner Patientin etwas, das zu Tränen rührt. Das Video stammt von Huggies, einem Unternehmen für Babyprodukte.

Der Arzt gibt der blinden Tatiana einen 3D-Abdruck des ungeborenen Babys. Die junge Frau streicht mit den Fingerspitzen darüber und ist überwältigt. Es ist das beste Geschenk, das ihr Dr. Brown hätte machen können. Wahrscheinlich wünschen sich bald alle Schwangeren einen 3D-Abdruck anstelle eines ausgedruckten Ultraschall-Fotos.

Obwohl es eine Werbekampagne ist, bezaubert das Video.

sah

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube/huggiesbrasil

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grippe-Saison steht bevor - Ministerin ruft zum Impfen auf
Vor dem Start der Grippe-Saison Anfang Oktober hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml zum Impfen aufgerufen.
Grippe-Saison steht bevor - Ministerin ruft zum Impfen auf
Diese Wirkung von Aspirin hätten Sie sicher nicht vermutet
Wer Kopfschmerzen hat, greift oftmals zu Aspirin. Doch Forscher haben nun eine neue Wirkung entdeckt: Der Wirkstoff ist auch gut fürs Herz.
Diese Wirkung von Aspirin hätten Sie sicher nicht vermutet
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Die Krebsneuerkrankungen steigen mit jedem Jahr. Doch manche sind, wenn sie früh erkannt werden, erfolgreich zu behandeln. Achten Sie daher auf folgende Warnzeichen.
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Eine Frau wacht eines Tages auf und kann ihren Mund nicht mehr öffnen. Fünf Jahre lang muss sie durch die Hölle gehen – und erlebt keinen Tag ohne Schmerzen.
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll

Kommentare