+
Auch Kinder sollten eine Sonnenbrille tragen. Die schützt ihre Augen. Foto: Caroline Seidel/dpa

Sehverlust vorbeugen

Auch Kinder sollten eine Sonnenbrille tragen

Adleraugen haben Menschen nicht ein Leben lang. Die Sehkraft lässt irgendwann nach. Dennoch können sie die Sehrkraft "pflegen". Dabei spielen Sonnenbrillen und eine gesunde Lebensweise eine Rolle.

Berlin (dpa/tmn) - Eltern sollten die Augen ihrer Kinder von Anfang an mit einer Sonnenbrille schützen. So beugen sie Sehverlust im Alter vor. Positiv auf die Sehkraft wirkt sich auch aus, ein Leben lang nicht zu rauchen und sich vitaminreich zu ernähren.

Ab 40 sei es sinnvoll, regelmäßig zum Augenarzt zu gehen, um Erkrankungen möglichst früh zu erkennen und behandeln zu lassen. Denn ist das Auge einmal geschädigt, lässt sich das häufig nicht mehr rückgängig machen. Das alles erklärt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Anzeichen: So einfach erkennen Sie, ob Ihr Herz gesund ist
Die häufigste Todesursache in Deutschland: Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das Herz kann aber geschützt werden, wenn man Warnzeichen früh …
Vier Anzeichen: So einfach erkennen Sie, ob Ihr Herz gesund ist
Morgens oder abends? Diese Uhrzeit ist perfekt für Sport
Die einen gehen gerne morgens laufen, die anderen abends: Doch wann ist die beste Zeit, Sport zu treiben? Forscher empfehlen eine ganz bestimmte Uhrzeit.
Morgens oder abends? Diese Uhrzeit ist perfekt für Sport
Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen
Fast sechs Wochen ohne jeglichen Zucker, wie wirkt sich das auf den Körper aus? Eine Frau wagte den Selbstversuch - und kämpfte danach mit negativen Folgen.
Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen
Erhitzen schützt vor Kreuzallergien
Pollen-Allergiker haben oft auch Probleme mit bestimmten Lebensmitteln. Äpfel und Nüsse zum Beispiel können für sie unverträgliche Allergene enthalten. Völlig tabu sind …
Erhitzen schützt vor Kreuzallergien

Kommentare