+
Auch Kinder sollten eine Sonnenbrille tragen. Die schützt ihre Augen. Foto: Caroline Seidel/dpa

Sehverlust vorbeugen

Auch Kinder sollten eine Sonnenbrille tragen

Adleraugen haben Menschen nicht ein Leben lang. Die Sehkraft lässt irgendwann nach. Dennoch können sie die Sehrkraft "pflegen". Dabei spielen Sonnenbrillen und eine gesunde Lebensweise eine Rolle.

Berlin (dpa/tmn) - Eltern sollten die Augen ihrer Kinder von Anfang an mit einer Sonnenbrille schützen. So beugen sie Sehverlust im Alter vor. Positiv auf die Sehkraft wirkt sich auch aus, ein Leben lang nicht zu rauchen und sich vitaminreich zu ernähren.

Ab 40 sei es sinnvoll, regelmäßig zum Augenarzt zu gehen, um Erkrankungen möglichst früh zu erkennen und behandeln zu lassen. Denn ist das Auge einmal geschädigt, lässt sich das häufig nicht mehr rückgängig machen. Das alles erklärt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Die kalte Jahreszeit sorgt gerade für Grippechaos. Hier erfahren Sie alles zu Symptomen einer Grippe und ob sich eine Impfung noch lohnt.
Grippewelle 2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Influenza 2017/2018: Schon viele Grippetote - aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2018 besonders schwer?
Influenza 2017/2018: Schon viele Grippetote - aktuelle Lage in Deutschland
Das passiert, wenn Sie sofort nach dem Essen Zähne putzen
Zähneputzen ist wichtig - das weiß jedes Kind. Doch wer es falsch macht, schadet seinen Beißern mehr als gedacht. Wann es gefährlich werden kann, lesen Sie hier.
Das passiert, wenn Sie sofort nach dem Essen Zähne putzen
29-jährige Jungfrau ist schwanger - aus diesem traurigen Grund
Sie ist 29 Jahre alt, Single - und noch immer Jungfrau: Dennoch ist Lauren hochschwanger. Wie das geht, hat die Kanadierin jetzt verraten.
29-jährige Jungfrau ist schwanger - aus diesem traurigen Grund

Kommentare