+
Wer an Bauchschmerzen oder Krämpfen und Problemen mit dem Stuhlgang leidet, sollte erwägen, dass dahinter kleine Darmausstülpungen stecken könnten. Foto: Monique Wüstenhagen

Beschwerden im Verdauungstrakt

Ausstülpungen der Darmwand sind meist harmlos

Es klingt dramatisch. Doch meist können kleine Ausstülpungen in der Darmwand schnell geheilt werden. Ernst nehmen sollte man sie trotzdem, ansonsten drohen schwerwiegendere Gesundheitsprobleme.

Gießen (dpa/tmn) - Heftige Bauchschmerzen, Krämpfe, Fieber, Probleme mit dem Stuhlgang: Das können Anzeichen für eine sogenannte Divertikulitis sein, warnt die Gastro-Liga. Bei dieser Erkrankung haben sich kleine Ausstülpungen der Darmwand - sogenannte Divertikel - entzündet.

Wird eine solche Entzündung nicht behandelt, steige das Risiko für Komplikationen wie einen Darmdurchbruch oder die Bildung von Abszessen. Bei leichten Beschwerden hilft oft eine Umstellung der Ernährung auf leichte oder flüssige Kost. Mitunter kommt aber auch Antibiotika zum Einsatz oder es ist eine Operation nötig.

Meist verursachen die Ausstülpungen aber keine Beschwerden und sind harmlos. Dann müssen sie in der Regel auch nicht behandelt werden. Entdeckt werden Divertikel mitunter im Rahmen von Darmspiegelungen zur Krebsfrüherkennung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
So viel essen, wie Sie wollen — und dabei auch noch sechs Kilo abnehmen
Low Carb, Keto oder Stoffwechselkur: Viele Diäten setzen auf kalorienarme Speisen. Doch eine Expertin erklärt, welche Lebensmittel sogar helfen, Gewicht zu verlieren.
So viel essen, wie Sie wollen — und dabei auch noch sechs Kilo abnehmen
Dreifache Mutter spürt Stich im Nacken – dann erlebt sie blanken Horror
Rachel Foulkes-Davies dachte sich nichts, als sie bei der Gartenarbeit einen kleinen Stich im Nacken spürte. Doch dieser veränderte ihr Leben drei Jahre lang.
Dreifache Mutter spürt Stich im Nacken – dann erlebt sie blanken Horror
Ekel-Alarm: Das soll in stillem Wasser oftmals lauern
Stilles Wasser soll gesünder sein, während Kohlensäure für Blähungen sorgt und sogar dick machen soll. Doch Tests haben nun Schauriges ergeben.
Ekel-Alarm: Das soll in stillem Wasser oftmals lauern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.