+
Erst bei längeren und weniger intensiven sportlichen Aktivitäten beginnt die Fettverbrennung.

Sport & Fitness

Beginnt die Fettverbrennung erst nach 20 Minuten?

Keine Frage, Sport hält den Körper fit und hilft beim Abnehmen. Aber wie lange und wie intensiv muss man eigentlich Joggen und Schwimmen gehen oder auf dem Crosstrainer schwitzen, bis die Pfunde dahin schmelzen?

Hamburg - Beim Sport muss man eine Weile durchhalten: Denn der Fettabbau beginnt erst nach 20 Minuten - diese vermeintliche Weisheit hört man häufig. Manchmal ist auch die Rede von 30 Minuten. Ob nun 20 oder 30 Minuten - gibt es einen fixen Zeitpunkt, ab dem das Fett schmilzt?

Nein, sagt Caroline Werkmeister, ärztliche Leiterin am Kompetenzzentrum für Sport- und Bewegungsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. "Es gibt verschiedene Wege der Energiegewinnung, und die laufen alle parallel ab", erklärt sie. Allerdings hängt die Art der Energiegewinnung von der Intensität und der Dauer der Belastung ab.

Zuerst geht es ans Adenosintriphosphat, dem Träger der unmittelbaren Zellenergie. Bei kurzen intensiven Belastungen stammt der Großteil der Energie aus Kohlenhydraten, erklärt Werkmeister. Es wird zwar auch Fett verbrannt, aber eher wenig. Erst bei längeren und weniger intensiven Aktivitäten, geht es dann an die Fett- und Proteinreserven.

Wer viel Fett verbrennen und Pfunde verlieren will, sollte sich also am besten lange bei niedriger Intensität bewegen. Optimal nimmt man ab, wenn man während einer Phase niedriger Intensität die Belastung kurzzeitig immer wieder steigert (Intervalltraining), empfiehlt Werkmeister. Wann und wie der Körper am meisten Fett verbrennt, ist bei jedem unterschiedlich und hängt auch etwa von der vorhandenen Muskelmasse, der Ernährung und dem Stresslevel ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie nie mit offenem Klodeckel spülen sollten
Spülen Sie nach dem Toilettengang erst, wenn der Klodeckel geschlossen ist? Wenn nicht, tun Sie es wahrscheinlich, wenn Sie das gelesen haben.
Warum Sie nie mit offenem Klodeckel spülen sollten
Eltern können Babys auf Diabetes-Risiko testen lassen
Es ist die häufigste Stoffwechselerkrankung unter Kindern und Jugendlichen: Typ-1-Diabetes tritt meist völlig überraschend auf. Europaweit sollen jetzt …
Eltern können Babys auf Diabetes-Risiko testen lassen
Unglaublich: Diese Krankheiten gibt es wirklich
Über seltene Krankheiten denken wir meist noch seltener nach, weil nur wenige Menschen daran erkranken. Dennoch gibt es rund 8.000 verschiedene davon weltweit.
Unglaublich: Diese Krankheiten gibt es wirklich
Influenza 2018: Was hilft schnell gegen Grippesymptome?
Schnupfen, Gliederschmerzen und Fieber: Aus heiterem Himmel scheint die Grippe zugeschlagen zu haben. Doch mit diesen Tipps können Sie schnell für Abhilfe sorgen.
Influenza 2018: Was hilft schnell gegen Grippesymptome?

Kommentare