+
Es muss nicht schnell gehen. Aber regelmäßiges Fahrradfahren ist gut für die Gesundheit.

Bewegung hilft

Bei Arthrose ist Radeln oder Schwimmen sinnvoll

Bei Arthrose ist Aktivität wichtig. Geeignet sind vor allem Bewegungsformen, die sanft mit den Gelenken umgehen. Andere Sportarten sind dagegen Gift für den Körper.

Bei Arthrose ist es wichtig, trotz Schmerzen regelmäßig in Bewegung zu kommen. Denn Sport hat für die Gelenkknorpel positive Effekte, berichtet die Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte" (Ausgabe Oktober/2016).

Gut geeignet sind alle Sportarten mit einem gleichmäßigen Bewegungsablauf wie Radfahren, Schwimmen oder Langlauf. Eher meiden sollten an Arthrose Erkrankte Bewegungsabläufe mit schnellen Stopps, da dies den Knorpelverschleiß fördern kann. Dazu gehören etwa Handball oder Tennis. Helfen eigentlich Blutegel gegen Arthrose?

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Studie will Verblüffendes über vegan ernährte Kinder ergeben haben
Eine neue Studie hat die vegane und vegetarische Ernährung bei Kleinkindern unter die Lupe genommen. Dabei stellten die Forscher eine erstaunliche Wendung fest.
Neue Studie will Verblüffendes über vegan ernährte Kinder ergeben haben
Geldverschwendung bei Zahnspangen?
Hunderttausende Kinder und Jugendliche tragen eine Zahnspange - damit schiefe Zähne wieder gerade gerückt werden. Doch wie oft sind die Behandlungen auch erfolgreich? …
Geldverschwendung bei Zahnspangen?
Neue Studie zeigt: Wer viel putzt, stirbt früher
Dass Rauchen nicht gut für die Lunge ist, wurde schon mehrfach bewiesen - doch laut einer Studie soll auch der tägliche Umgang mit Putzmitteln schädlich für uns sein.
Neue Studie zeigt: Wer viel putzt, stirbt früher
Junge Frau verzichtet drei Wochen aufs Frühstück - so erging es ihr
Rosie Fitzmaurice wagte ein ungewöhnliches Diät-Experiment: Drei Wochen lang verzichtete sie auf das Frühstück. Wie es ihr erging, lesen Sie hier.
Junge Frau verzichtet drei Wochen aufs Frühstück - so erging es ihr

Kommentare