+
Raus in die Sonne: Asthmatiker sollten sich gerade in der dunklen Jahreszeit viel im Tageslicht aufhalten. Foto: Felix Kaestle

Bei Asthmatikern ist der Vitamin-D-Spiegel wichtig

München (dpa/tmn) - Asthma könnte mit einem Vitamin-D-Mangel in Verbindung stehen. Das legt eine Studie aus Tel Aviv nahe. Asthmatiker sollten demnach besonders jetzt im Winter viel Licht tanken.

Haben Asthmatiker trotz medikamentöser Behandlung noch Beschwerden, kann das an zu wenig Vitamin D liegen. Betroffene sollten ihren Vitamin-D-Spiegel dann vom Arzt kontrollieren lassen. Darauf weist die Deutsche Lungenstiftung hin. Eine Studie der Universität in Tel Aviv legt nahe, dass ein Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und Asthma besteht.

Wer zu wenig Vitam D hat und seinen Speicher auffüllen will, hält sich am besten mindestens eine halbe Stunde täglich im Tageslicht auf. Mit Hilfe der UV-Strahlung kann die Haut selbst Vitamin D3 erzeugen. Für Asthmatiker seien gerade in der dunklen Jahreszeit regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft ratsam - am besten in der Mittagszeit.

Gute Vitamin-D-Lieferanten sind außerdem fetter Seefisch wie Thunfisch und Hering oder Lebertran, Eigelb, Rinderleber und Milch. Da der Vitamin-D-Gehalt der Milch im Sommer deutlich höher ist als im Winter, sei es lohnenswert, H-Milch aus dem Sommer aufzubewahren. Bei einem gravierenden Mangel kann der Arzt gegebenenfalls auch Nahrungsergänzungsmittel verschreiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollen Sie schwanger werden? Mit diesem Getränk könnte es schwierig werden
Wer schwanger werden möchte oder es in Zukunft vorhat, sollte besser von diesem Getränk die Finger lassen. Eine Studie hat jetzt Erschreckendes ergeben.
Wollen Sie schwanger werden? Mit diesem Getränk könnte es schwierig werden
Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus
Cheyne Kobzoff war übergewichtig und Alkoholiker. Als er in Depressionen rutscht, entscheidet er sich für einen kalten Entzug. Mit erstaunlichen Folgen.
Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus
Frau raucht nicht - und hat doch die Lunge einer 60-jährigen Kettenraucherin
Kim Lam ist gerade mal 31 Jahre alt – und dennoch ist ihre Lunge unheilbar zerstört. Nur mithilfe von Inhalatoren, Sauerstoffgeräten und Kurkuma hält sie sich am Leben.
Frau raucht nicht - und hat doch die Lunge einer 60-jährigen Kettenraucherin
Zahl der schwerbehinderten Menschen in Deutschland gestiegen
Die deutsche Gesellschaft wird älter. Dies ist einer der Gründe, warum die Zahl der schwerbehinderten Menschen steigt. Aktuelle Zahlen dazu veröffentlichte das …
Zahl der schwerbehinderten Menschen in Deutschland gestiegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.