+
Epileptische Anfälle sind wie heftige Unwetter im Gehirn: Nervenzellen entladen sich unbewusst und ungezielt. Grafik: dpa-infrografik Foto: dpa-tmn

Schnell handeln

Bei epileptischem Anfall nach fünf Minuten Notarzt rufen

Epilepsie kann heute medikamentös gut behandelt werden - ein Risiko von Anfällen bleibt jedoch bestehen. Wenn der Anfall nach fünf Minuten noch nicht vorbei ist, muss schnell gehandelt werden.

Krefeld (dpa/tmn) - Ein epileptischer Anfall ist normalerweise nach rund drei Minuten wieder vorbei. Bei einer Zeit von mehr als fünf Minuten sollten Umstehende unter der Telefonnummer 112 einen Rettungswagen rufen.

Dauert ein epiletptischer Anfall länger als fünf Minuten, könnte es sich um einen Status epilepticus handeln, der lebensbedrohlich sein kann, wenn er nicht behandelt wird, warnt der Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN).

Besonders alarmierend ist demnach, wenn der Betroffene während des Anfalls das Bewusstsein verliert, krampft oder zuckt. Auch wenn mehrere Anfälle kurz hintereinander auftreten oder der Patient länger als 20 Minuten nicht ganz bei sich ist, sollten Helfer einen Notarzt rufen. Ärzte können den Status epilepticus im Krankenhaus unterbrechen und Folgeschäden so vermeiden.

Bei einem epileptischen Anfall gerät das Gehirn kurzzeitig in ein Ungleichgewicht. Dadurch werden verschiedene Nervenzellen gleichzeitig in Erregung versetzt.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wann ist der Winter-Blues eine Depression?
Ewig grauer Himmel, Nässe, Kälte. Je länger der Winter, desto trüber die Stimmung - das ist ganz normal. Doch wer in der kalten Jahreszeit gar nicht mehr aus dem Bett …
Wann ist der Winter-Blues eine Depression?
Die richtigen Schuhe fürs Joggen
Wer ein bisschen durch den Park rennen möchte, braucht nicht viel. Doch dieser eine Ausrüstungsgegenstand muss passen. Warum Laufschuhe so wichtig sind und wie man das …
Die richtigen Schuhe fürs Joggen
Abnehmen wie Roberto Blanco: Auf diese Wunder-Bohne schwört der Schlagerstar
Schlagerstar Roberto Blanco hat in drei Monaten zwölf Kilo abgenommen. Dies will er unter anderem mithilfe einer Bohne aus Indien geschafft haben.
Abnehmen wie Roberto Blanco: Auf diese Wunder-Bohne schwört der Schlagerstar
Coronavirus: Was sind die Symptome? Lungenkrankheit breitet sich aus
Immer mehr Fälle des mysteriösen Coronavirus aus China werden weltweit bekannt - nun auch der erste in Deutschland. Doch was sind die Symptome der Lungenkrankheit?
Coronavirus: Was sind die Symptome? Lungenkrankheit breitet sich aus

Kommentare