+
Wer unter Mundgeruch leidet, sollte regelmäßig den gesamten Mundraum reinigen.

Schlechter Atem

Das sollten Sie bei Mundgeruch tun

Ein schlechter Atem kann manchmal einfache Ursachen haben. Das Problem entsteht etwa, wenn der Mundraum nicht gründlich gesäubert wurde. Zähneputzen allein hilft in dem Fall nicht viel. 

Von Mundgeruch Betroffene sollten regelmäßig ihre Zunge mit einem Schaber oder einem Bürstchen reinigen. Dadurch wird schlecht riechender Belag verringert, wie die Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe A 11/16) erläutert.

Was hilft gegen Mundgeruch

Am besten sprechen Betroffene das Problem aber auch bei ihrem Zahnarzt an, um die Ursache für den Zungenbelag zu finden. Mitunter steckt auch nur ein trockener Mund hinter schlechtem Atem - dann kann es schon helfen, viel zu trinken, Kaugummis zu kauen oder Bonbons zu lutschen.

Zahnpflege gegen schlechten Atem

Grundsätzlich sollten Betroffene zweimal täglich ihre Zähne putzen und einmal am Tag die Zahnzwischenräume reinigen. Zudem kann Mundwasser mit Zinn- oder Zinksalzen schlechtem Atem entgegenwirken.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Eine Erkältung ist nervig und kann manchmal sehr lange dauern. Welche Tipps gegen fiese Viren helfen und ob pflanzliche Medikamente was bringen, erfahren Sie hier.
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben
Sind die Gene doch verantwortlich für Homosexualität? Das behauptet jetzt zumindest eine neue Studie. Ihre Erkenntnisse sorgen für Staunen.
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben
Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Die meisten Deutschen schlafen nachts bei offenem Fenster – auch im Winter. Doch ist das überhaupt gesund? Oder schadet es am Ende einem erholsamen Schlaf?
Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Nach Krankheiten können Antibiotika übrig bleiben. Dieser Rest sollte am besten über den Hausmüll entsorgt werden. Eine andere beliebte Methode bringt hingegen Probleme …
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen

Kommentare