+
An diesem EU-Sicherheitslogo erkennt man seriöse Internet-Apotheken. Foto: DIMDI

Riskanter Versandhandel

Bei Online-Apotheken auf Sicherheitslogo achten

Beim Kauf in einer Online-Apotheke lässt sich zwar meist etwas Geld sparen, doch es besteht auch das Risiko, an einen unseriösen Händler zu geraten. Ein Logo bietet Verbrauchern Orientierung.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Medikamente im Internet kauft, sollte auf das EU-Sicherheitslogo achten. Alle deutschen Internet-Apotheken, die eine Erlaubnis zum Versandhandel haben, führen es, wie das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information ( DIMDI) erläutert.

Das Logo hat oben ein weißes Kreuz zwischen mehreren grünen Streifen, darunter eine Deutschlandfahne und den Schriftzug "Zur Überprüfung der Legalität der Webseite hier klicken". Apotheken aus dem EU-Ausland haben je nach Land eine andere Flagge im Logo.

Um sicherzugehen, können Verbraucher das Logo anklicken: Bei einer seriösen Internet-Apotheke gelangen sie bei deutschen Anbietern dann auf den Eintrag beim DIMDI. Wer ein verschreibungspflichtiges Medikament im Internet bestellt, muss das Rezept im Original einreichen. Ein Scan reiche nicht, wie das DIMDI betont.

Übersicht DIMDI

DIMDI zum Logo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare