+
An diesem EU-Sicherheitslogo erkennt man seriöse Internet-Apotheken. Foto: DIMDI

Riskanter Versandhandel

Bei Online-Apotheken auf Sicherheitslogo achten

Beim Kauf in einer Online-Apotheke lässt sich zwar meist etwas Geld sparen, doch es besteht auch das Risiko, an einen unseriösen Händler zu geraten. Ein Logo bietet Verbrauchern Orientierung.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Medikamente im Internet kauft, sollte auf das EU-Sicherheitslogo achten. Alle deutschen Internet-Apotheken, die eine Erlaubnis zum Versandhandel haben, führen es, wie das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information ( DIMDI) erläutert.

Das Logo hat oben ein weißes Kreuz zwischen mehreren grünen Streifen, darunter eine Deutschlandfahne und den Schriftzug "Zur Überprüfung der Legalität der Webseite hier klicken". Apotheken aus dem EU-Ausland haben je nach Land eine andere Flagge im Logo.

Um sicherzugehen, können Verbraucher das Logo anklicken: Bei einer seriösen Internet-Apotheke gelangen sie bei deutschen Anbietern dann auf den Eintrag beim DIMDI. Wer ein verschreibungspflichtiges Medikament im Internet bestellt, muss das Rezept im Original einreichen. Ein Scan reiche nicht, wie das DIMDI betont.

Übersicht DIMDI

DIMDI zum Logo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Die Krätze ist auf dem Vormarsch, behaupten Dermatologen. Die juckende Hauterkrankung ist nicht nur nervig – sondern auch gefährlich.
Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Für viele Partylöwen gehört Alkohol einfach dazu. Wodka mit Wachmacher Red Bull gemischt, zählt hier zu den beliebtesten Longdrinks - mit bösen Langzeit-Folgen.
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Neue Stotter-Therapien online: Sprechübungen weltweit
Geschätzt gibt es in Deutschland mehr als 800 000 Menschen, die stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Einer der Auswege: …
Neue Stotter-Therapien online: Sprechübungen weltweit
Nach Lipödem-Drama: Warum zahlt die Krankenkasse keine OP?
Viele Frauen leiden unter den Folgen eines Lipödems. Doch Krankenkassen wollen eine Fettabsaugung nicht bezahlen. Was Betroffene tun können, erfahren Sie hier.
Nach Lipödem-Drama: Warum zahlt die Krankenkasse keine OP?

Kommentare