+
Sportler können sich ihr Getränk mit Mineralwasser und Fruchtsaft selbst mischen. Dabei sollte das Wasser mindestens 200 Milligramm Natrium pro Liter enthalten. Foto: Ulrich Perrey/dpa

Elektrolyte-Zufuhr

Bei Sportgetränken ist der Natriumgehalt wichtig

Wer Sport macht, schwitzt viel. Daher sollten Fitnesstreibende immer genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Isotonische Getränke scheinen hier besonders geeignet. Entscheidend ist jedoch, dass sie genügend Natrium enthalten.

Hamburg (dpa/tmn) - Sportler sollten bei der Auswahl ihres Getränks auf einen hohen Natriumgehalt achten. Darauf weisen die Produkttester des SGS Instituts Fresenius hin. Mindestens 400 Milligramm Natrium sollten ihren Angaben zufolge pro Liter enthalten sein.

Natrium ist deshalb so wichtig, weil besonders viel davon beim Schwitzen verloren geht. Außerdem hilft es dem Körper, Flüssigkeit zu speichern. Wer sein Getränk selbst mischt, nimmt am besten Mineralwasser mit mindestens 200 Milligramm Natrium pro Liter und mischt einen Teil Fruchtsaft mit zwei bis drei Teilen Wasser.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Ob nach dem Sport, an heißen Sommertagen oder um wach zu werden: Für viele gehört Duschen einfach im Alltag dazu. Doch das sieht dieser Mann anders.
Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Diese sieben pflanzlichen Medikamente stoppen Ihre Erkältung
Wer unter einer Erkältung leidet, will nicht immer gleich zu harten Medikamenten greifen. Pflanzliche Alternativen sind schonender – und oft gesünder.
Diese sieben pflanzlichen Medikamente stoppen Ihre Erkältung
Ruhe und Ordnung: So steigert man die Konzentration
Die Aufgabe ist kompliziert. Eigentlich braucht man jetzt die volle Konzentration. Doch der Geist findet keine Ruhe. Und da ist man schon beim ersten Punkt, der die …
Ruhe und Ordnung: So steigert man die Konzentration
Intuitives Essen: Der Körper weiß, was er braucht
Den ganzen Tag lang ernährt man sich nur von Gemüse. Doch abends übermannt einen doch noch der Appetit. Die Folge ist Völlerei. Das Problem haben viele, die ihr Gewicht …
Intuitives Essen: Der Körper weiß, was er braucht

Kommentare