+
Neurodermitis - für Betroffene ist die Hauterkrankung ein quälender Kreislauf aus Jucken und Kratzen.

Neurodermitis

Langzeitbehandlung hilft Kortison sparen

Baierbrunn - Neurodermitis - für Betroffene ist die Hauterkrankung ein quälender Kreislauf aus Jucken und Kratzen. Um ihn zu durchbrechen, wird häufig auf Salben mit Kortison zurückgegriffen.

Salben mit Kortison oder so genannten Kalzineurin-Inhibitoren können die Entzündung hemmen. Ist das Ekzem verheilt, wird die Salbe meist abgesetzt und eben erst beim nächsten Mal wieder aufgetragen. Aber: "Selbst wenn der Ausschlag augenscheinlich verheilt ist, sollte die betroffene Stelle weiterhin mit dünn aufgetragener Salbe behandelt werden - mindestens drei Monate, besser ein Jahr", sagt Professor Thomas Werfel von der Medizinischen Hochschule Hannover in der "Apotheken Umschau". Mehrere Studien haben belegt, dass Patienten, die sich in Absprache mit dem Arzt derart konsequent behandeln, weniger Kortison aufnehmen, als solche, die die Salbe nur im Akutfall anwenden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock: Das haben 16 Jahre Magersucht aus dieser Frau gemacht
Sie ist erst 28 Jahre alt – doch leidet bereits seit 16 Jahren Höllenqualen: Sie kämpft gegen die gefährliche Krankheit Magersucht. Ärzte bangen um ihr Leben.
Schock: Das haben 16 Jahre Magersucht aus dieser Frau gemacht
Das boomende Geschäft mit den Gentests
Kommerzielle Gentests liegen in den USA schon lange im Trend. Nun boomen die Lifestyle-Angebote auch in Deutschland. Dabei ist nur wenig über den Markt bekannt. Experten …
Das boomende Geschäft mit den Gentests
Ständig Bauchweh: Protokoll hilft Kinderarzt bei Diagnose
Kinder neigen zu häufigen Bauchschmerzen. Viele Eltern sind meist ratlos, wenn sie nach den Ursachen fragen. Daher eignet sich vor einem Arztbesuch eine Auflistung der …
Ständig Bauchweh: Protokoll hilft Kinderarzt bei Diagnose
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben

Kommentare