Pfizer verliert Patent

Weg frei für das Billig-Viagra

Ottawa - Die Kanadier dürfen sich auf billige Potenzpillen freuen: Der oberste Gerichtshof des Landes hat das Patent des Pharmakonzerns Pfizer auf Viagra für ungültig erklärt.

Das öffnet den Markt für Nachahmerpräparate, die in der Regel wesentlich günstiger sind als das Original. Denn die Hersteller der Kopien sparen sich die hohen Forschungskosten.

Der israelische Generikahersteller Teva hatte gegen das Viagra-Patent geklagt - und bekam am Donnerstag Recht. Dabei hat sich der US-Branchenriese Pfizer die Aberkennung des Patentschutzes selbst zuzuschreiben, wie der federführende Richter Louis LeBel in seiner Urteilsbegründung schrieb: Die Patentschrift habe „nicht eindeutig offengelegt, was die Erfindung war“.

Für die Erektion des Mannes ist demnach einzig der Wirkstoff Sildenafil verantwortlich. Doch Pfizer habe „260 Trillionen mögliche Zusammensetzungen“ in seiner Patentschrift aufgeführt, schrieb der Richter. Nicht einmal der geübte Leser habe am Ende genau gewusst, warum Viagra nun wirke. „Patent-Inhabern darf nicht erlaubt werden, auf diese Weise mit dem System zu spielen“, erklärte LeBel.

Seine Schlussfolgerung: „Wenn es keine klare Offenlegung gibt, gibt es auch keine exklusiven Rechte.“ Kläger Teva kündigte sogleich auf seiner kanadischen Website ein eigenes Potenzmittel namens Novo-Sildenafil an - „eine generische Alternative zu Viagra“. Pfizer hatte sein Patent 1998 bewilligt bekommen. 2014 wäre der Schutz in Kanada allerdings eh ausgelaufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trinkfeste Menschen sind besonders suchtgefährdet
Ein Glas Rotwein am Abend ist vermeintlich kein Problem - oder doch? Und was passiert, wenn es zwei Gläser werden? Ein Verlangen nach Alkohol wird nicht immer als …
Trinkfeste Menschen sind besonders suchtgefährdet
Betroffene über Krätze: "Bei jedem Juckreiz verfällt man sofort in Panik"
In Bonn musste wegen der Krätze eine Krankenhausstation geschlossen werden. Eine Betroffene kann davon ein Lied singen – wie sie uns im Interview verriet.
Betroffene über Krätze: "Bei jedem Juckreiz verfällt man sofort in Panik"
Krass: Dieser Arzt geht mit seinen Kollegen hart ins Gericht
Oft fühlen sich Patienten bei Ärzten nicht ernst genommen oder gar vernachlässigt – nun rechnet ein Mediziner mit dem arroganten Verhalten seiner Kollegen ab.
Krass: Dieser Arzt geht mit seinen Kollegen hart ins Gericht
Winterschlaf bei Mensch und Maus
Schlafen. Kurz aufstehen, was essen. Wieder schlafen. Kurz aufstehen, fortpflanzen. Weiterschlafen. Was für manchen durchaus interessant klingen mag, praktizieren einige …
Winterschlaf bei Mensch und Maus

Kommentare