+
In einer Biobank werden Proben über Jahre konserviert.

Biobank in Würzburg eröffnet

Ein Tiefkühllager für Blut und Urin

Würzburg - Es ist ein Tiefkühllager für Blut, Urin und Gewebeproben. In Würzburg ist eine nationale Biomaterialbank eröffnet worden. In sie stecken Forscher große Hoffnungen.

Mit einem Tiefkühllager für mehr als eine Million Blut-, Urin- und Gewebeproben ist am Freitagin Würzburg eine Nationale Biomaterialbank eröffnet worden. Die Einrichtung, die gemeinsam vom Universitätsklinikum und der Universität Würzburg geführt wird, soll zu neuen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten beitragen, wie Vertreter der beiden Institutionen am Freitag mitteilten.

Medizin kurios: Ganz besondere Patienten

Medizin kurios: Bei diesen Patienten staunt sogar der Arzt

In einer Biobank werden mit Zustimmung des Spenders oder Patienten Proben von Blut, Urin und Gewebe gelagert. Sie werden bei Temperaturen bis zu minus 80 Grad Celsius aufbewahrt. So können sie auch nach 25 Jahren noch ausgewertet werden. Mit Hilfe dieser Proben können Wissenschaftler Merkmale erforschen, die bei einer Krankheit auftreten. Die Analyse der Proben könnte neue Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten etwa bei Krebs oder Herzkrankheiten aufzeigen.

In dem neuen Tiefkühllager der Biomaterialbank in Würzburg ist Platz für 1,2 Millionen Bioproben. Sie ist eine von fünf Nationalen Biomaterialbanken in Deutschland. Mit Fördermitteln des Bundesforschungsministeriums entstehen in Aachen, Berlin, Heidelberg und Kiel ähnliche Einrichtungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt
Becky Turney feiert nicht nur Hochzeit, sondern erlebt die Überraschung ihres Lebens: Sie begegnet dem Mann, der das Herz ihres toten Sohnes trägt.
Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt
Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
Der Geburtsmonat bestimmt über das Leben - zumindest war das bei Horoskopen bisher so. Doch laut Forschern entscheidet er auch über bestimmte Krankheitsrisiken.
Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
Mit diesen einfachen Mitteln besiegt Fitness-Star ihre hartnäckige Akne
Als ihre Akne nach einem Monat immer noch nicht verschwand, hat die Personaltrainerin drei gebräuchliche Mittel genutzt und auf bestimmte Produkte verzichtet – mit …
Mit diesen einfachen Mitteln besiegt Fitness-Star ihre hartnäckige Akne
Mit Herpes auf der Nasenspitze sofort zum Arzt gehen
Wer sich als Kind mal mit Windpocken angesteckt hat, trägt Varizella-Zoster-Viren in sich. Sie können später als Gürtelrose zurückkehren, aber auch die Augen angreifen. …
Mit Herpes auf der Nasenspitze sofort zum Arzt gehen

Kommentare