Athen: Schweres Erdbeben erschüttert Griechenland - tausende Menschen rennen auf die Straßen

Athen: Schweres Erdbeben erschüttert Griechenland - tausende Menschen rennen auf die Straßen
+
In Plastik sind oft gesundheitsschädliche Chemikalien

Bisphenol A macht Männer unfruchtbar

Die Substanz steckt in Verpackungen, Zahnfüllungen, CD-Hüllen, Baumaterialien und auch in Babyfläschchen: Bisphenol A. Der Kunstoffweichmacher ist auch für die Gesundheit von Männern gefährlich.

Die allgegenwärtige Plastikchemikalie Bisphenol A (BPA) schädigt offenbar die Fruchtbarkeit von Männern. Eine Studie in China zeigt, dass hohe BPA-Belastungen bei Männern die Samenqualität deutlich verschlechtern. Die Mitarbeiter des US-Gesundheitsfürsorgers Kaiser Permanente hatten zuvor schon wiederholt bei amerikanischen Männern festgestellt, dass der Stoff, der ähnlich wirkt wie das weibliche Sexualhormon Östrogen, auch das Sexualleben beeinträchtigt.

Das zum Härten von Plastik genutzte BPA ist einer der meistverwendeten Industriestoffe mit weltweiten Umsätzen in Milliardenhöhe. Die Substanz steckt unter anderem in Lebensmittelverpackungen, Zahnfüllungen, CD-Hüllen, Baumaterialien oder in der Auskleidung mancher Babyfläschchen. Der Stoff entweicht mit der Zeit in die Umwelt und ist auch im Urin der meisten Bundesbürger nachweisbar.

Die US-Forscher verglichen nun bei 218 chinesischen Arbeitern die BPA-Werte im Harn mit der Samenqualität. Resultat: Höhere Konzentrationen der Chemikalie steigerten das Risiko für eine schlechte Samenqualität um das Zwei- bis Vierfache, wie die Wissenschaftler im Fachblatt “Fertility and Sterility“ schreiben. Darunter litt sowohl die Konzentration der Spermien als auch ihre zur Befruchtung wichtige Vitalität und Mobilität. Etliche Forscher befürchten, dass von dem Bisphenol A weitere Gesundheitsgefahren für Männer und Frauen ausgehen, darunter Diabetes oder verschiedene Krebserkrankungen.

(Quelle: “Fertility and Sterility“, Online-Vorabveröffentlichung)

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bedenkliche Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten: Diese Stoffe sollten Sie tunlichst vermeiden
UV-Strahlung und Hitze machen unserer Haut im Sommer zu schaffen. Wichtig ist deshalb die richtige Hautpflege. Einige Inhaltsstoffe sind - nicht nur im Sommer - ein …
Bedenkliche Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten: Diese Stoffe sollten Sie tunlichst vermeiden
Zitteranfall durch Wassermangel? So erkennen Sie, ob Dehydrierung droht
Wer zu wenig trinkt, riskiert nicht nur Kreislaufprobleme. Welche Symptome für Wassermangel sprechen und worauf Sie vor allem bei Hitze achten sollten.
Zitteranfall durch Wassermangel? So erkennen Sie, ob Dehydrierung droht
Alternative zu Schmerzmitteln: Diese Lebensmittel entfalten verblüffende Wirkung
Wer bei Entzündungen sofort zu Ibuprofen oder Diclofenac greift, sollte etlichen Sportmedizinern zufolge erstmal ein anderes, gesünderes Mittel ausprobieren.
Alternative zu Schmerzmitteln: Diese Lebensmittel entfalten verblüffende Wirkung
Forscher warnen vor neuen Rinderwahn-Opfern: BSE schlummert bis zu 50 Jahre im Körper
Der BSE-Skandal der 80er und 90er Jahre hatte viele Todesopfer zur Folge. Und die Gefahr ist nicht gebannt: Auch in Zukunft wird es Betroffene geben, schätzen …
Forscher warnen vor neuen Rinderwahn-Opfern: BSE schlummert bis zu 50 Jahre im Körper

Kommentare