+
Um einer Blasenentzündung vorzubeugen, kann man selbst etwas tun. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Viele Frauen betroffen

Blasenentzündung vorbeugen: Warme Füße und viel trinken

Viele wissen es aus eigener Erfahrung: Eine Blasenentzündung ist unangenehm. Zumeist sind Frauen betroffen, aber auch Männer kann es erwischen. Vorbeugend kann man einiges tun.

Köln (dpa/tmn) - Viele Frauen haben im Winter mit Blasenentzündungen zu kämpfen. Das liegt daran, dass ihre Harnröhre kürzer ist - so gelangen Erreger einfacher in die Blase. Besonders gefährdet sind sie, wenn ihre Füße oder der Unterleib auskühlen.

Dann ziehen sich nämlich die Gefäße in den Schleimhäuten zusammen, was die Abwehr schwächt, erläutert die Uro-GmbH Nordrhein, ein Zusammenschluss niedergelassener Urologen aus NRW.

Wer Blasenentzündungen verhindern will, sollte deshalb die Füße warm halten und zusätzlich viel trinken. Flüssigkeitsmangel trocknet die Schleimhäute aus. Dadurch können sich Bakterien festsetzen und schnell vermehren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer verrät simplen Trick
Nach der Weihnachtszeit wollen viele wieder ein paar Kilo abspecken - mit dieser neuen Trend-Diät vom prominenten Fitnesstrainer soll das einfach wie nie gehen.
Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer verrät simplen Trick
Neuer Test: Forscher nutzen Gold, um Krebs in nur zehn Minuten zu erkennen
Weltweit forschen tausende Wissenschaftler an neuen Methoden zur frühzeitigen Krebserkennung. Jetzt gibt es offenbar einen einfachen und schnellen Test.
Neuer Test: Forscher nutzen Gold, um Krebs in nur zehn Minuten zu erkennen
So kann man Blasenentzündungen im Winter vorbeugen
Niedrige Temperaturen können im Winter zu einer Blasenentzündung führen. Es ist aber gar nicht so schwer, Beschwerden vorzubeugen. Experten raten zu diesen drei …
So kann man Blasenentzündungen im Winter vorbeugen
Kind fühlt sich wie "Wackelpudding" - dann beginnt für die Familie ein Albtraum
Als Jensons Mutter sieht, dass ihr Kind ständig das Gleichgewicht verliert, schrillen bei ihr alle Alarmglocken. Zu Recht. Schließlich muss sie um sein Leben bangen.
Kind fühlt sich wie "Wackelpudding" - dann beginnt für die Familie ein Albtraum

Kommentare