+
Blasenschwäche: Immer auf der Suche nach der nächsten Toilette.

Bei Blasenschwäche genügend trinken

Frauen sollten auch bei einer Blasenschwäche ausreichend trinken. Reduzieren sie ihre Flüssigkeitsaufnahme - etwa aus Angst, die Toilette nicht rechtzeitig zu erreichen - kann das die Beschwerden noch verstärken.

Darauf weist der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) in München hin. Denn Flüssigkeit verdünnt die aggressiven Bestandteile des Urins.

 Bei zu kleinen Trinkmengen erhöht sich seine Konzentration, wodurch die Blasenschleimhaut angegriffen werden kann. Von Inkontinenz Betroffene meiden aber besser harntreibende Getränke.

Abzuraten sei deshalb zum Beispiel von Schwarztee, erläutert der BVF auf seinem Informationsportal www.frauenarzte-im-netz.de. Auch Kaffee und alkoholische Getränke wirken harntreibend.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie man Gerstenkörner am Auge loswird
Kleine Beulen an der Lidkante sind unangenehm. Gegen ein Gerstenkorn am Auge ist zwar kein Kraut gewachsen. Trotzdem können Betroffene die Heilung unterstützen. Und dann …
Wie man Gerstenkörner am Auge loswird
Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Die Krätze ist auf dem Vormarsch, behaupten Dermatologen. Die juckende Hauterkrankung ist nicht nur nervig – sondern auch gefährlich.
Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Pickel am Po? Warum das für Sie gefährlich werden kann
Ekzeme, rote Flecken und Pickel: Nicht nur im Gesicht, auch am Allerwertesten können sie auftreten. Wann sie sogar gefährlich werden können, erfahren Sie hier.
Pickel am Po? Warum das für Sie gefährlich werden kann
Ritalin für Erwachsene: Wenn der Vorhang verschwindet
Nicht nur Kinder leiden an ADHS, auch Erwachsene bekommen Medikamente gegen Aufmerksamkeitsstörungen verschrieben. Vielen verhelfe das Medikament zu einem besseren …
Ritalin für Erwachsene: Wenn der Vorhang verschwindet

Kommentare