+
Schon kleine Mengen Blei und Arsen können Nervensystem und Gehirn von Kleinkindern und Babys schädigen.

Blei im Baby-Brei: Neue Grenzwerte festgelegt

In der Luft, im Wasser und auf Pflanzen ist das Schwermetall Blei zu finden. Die UN haben neue Grenzwerte für die Belastung von Babynahrung und Reis mit Schwermetallen festgelegt.

Künftig darf ein Kilogramm Babynahrung nur noch mit 0,01 Milligramm Blei belastet sein, das ist halb so viel wie bisher. Die bei den UN für Nahrungsmittelstandards zuständige Kommission einigte sich bei ihrem Treffen in Genf zudem erstmals auf einen Grenzwert für Arsen in Reis von 0,2 Milligramm pro Kilo.

Blei und Arsen können schwere Schäden hervorrufen

Hintergrund sind wissenschaftliche Erkenntnisse, nach denen selbst kleine Mengen von Blei und Arsen gesundheitsschädlich sind. „Blei etwa kann gerade bei kleinen Kindern schwere Schäden bei der Entwicklung des Nervensystems und des Gehirns hervorrufen“, warnte die zuständige Koordinatorin bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Angelika Tritscher, am Donnerstag in Genf.

Blei gelangt durch Umwelteinflüsse in Babynahrung. Arsen kommt in Grundwasser vor und kann über künstliche Bewässerung in den Reis gelangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Faszientraining für Diabetiker mit Nervenschäden ungeeignet
Zwar wird Diabetikern zu mehr Sport geraten, doch nicht alle Trainingsformen sind förderlich. In besonderen Fällen kann etwa das Faszientraining zu Problemen führen.
Faszientraining für Diabetiker mit Nervenschäden ungeeignet
Junge Frau will zuhause entspannen - es endet tragisch
Rote Brandblasen, Verätzungen im Gesicht und starke Schmerzen: Als es sich eine junge Frau zuhause gemütlich machen will, erlebt sie einen wahren Albtraum.
Junge Frau will zuhause entspannen - es endet tragisch
"test": Nur Zyklus-Apps mit NFP-Methode "gut"
Frauen können sich bei der Berechnung ihrer fruchtbaren Tage von Apps unterstützen lassen. 23 von ihnen hat die Stiftung Warentest genauer angeschaut. Das Ergebnis ist …
"test": Nur Zyklus-Apps mit NFP-Methode "gut"
Stiftung Warentest warnt Frauen: So unzuverlässig sind Zyklus-Apps
Frauen können sich bei der Berechnung ihrer fruchtbaren Tage von Apps unterstützen lassen. 23 von ihnen hat die Stiftung Warentest genauer angeschaut. Die meisten Apps …
Stiftung Warentest warnt Frauen: So unzuverlässig sind Zyklus-Apps

Kommentare