Vorbereitung für die Gang- und Haltungsanalyse
1 von 7
Vorbereitung für die Gang- und Haltungsanalyse.
Beim Abholtermin werden die Einlagen geschliffen und opti-mal an die Schuhe angepasst.
2 von 7
Beim Abholtermin werden die Einlagen geschliffen und optimal an die Schuhe angepasst.
Beim Anamnesegespräch werden durch gezielte Fragen wichtige Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten gewonnen.
3 von 7
Beim Anamnesegespräch werden durch gezielte Fragen wichtige Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten gewonnen.
Für die 4D-Wirbelsäulenvermessung werden Marker positioniert.
4 von 7
Für die 4D-Wirbelsäulenvermessung werden Marker positioniert.
Austestung der sensomotorischen Einlage – Elemente werden unter dem Fuß positioniert, um die Muskelketten zu aktivieren und somit die Haltung positiv zu beeinflussen.
5 von 7
Austestung der sensomotorischen Einlage – Elemente werden unter dem Fuß positioniert, um die Muskelketten zu aktivieren und somit die Haltung positiv zu beeinflussen.
Analyse spezifischer Bewe-gungsabläufe mit dem Bewe-gungssensor „Orthelligent“
6 von 7
Analyse spezifischer Bewegungsabläufe mit dem Bewegungssensor „Orthelligent“.
Detaillierte Ergebnisbesprechung und Therapieempfehlung.
7 von 7
Detaillierte Ergebnisbesprechung und Therapieempfehlung.

Endlich wieder schmerzfrei bewegen

Linderung bei Gelenk- und Rückenschmerzen dank ganzheitlicher Bewegungsanalyse & -therapie

Das Zentrum für Körperstatik und Sensomotorik (ZKS) in München und das Bewegungslabor „bodynostic“ im Medizinpark Valley geht mit modernen Messtechnologien dem Schmerz auf den Grund.

Zurück zum Artikel

Rubriklistenbild: © Marc Hoerger

Auch interessant

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.