+
Hilft Cannabis gegen Alzheimer? 

Neue Hoffnung

Cannabis hilft gegen Alzheimer

Cannabis hilft gegen starke Schmerzen, das ist bekannt. Forscher haben nun herausgefunden, dass Inhaltsstoffe der Hanf-Pflanze wohl gegen Alzheimer helfen können.     

Die Pflanze Cannabis ist vor allem für ihre verschiedene psychoaktiven Inhaltsstoffe bekannt. Besonders Tetrahydrocannabinol (THC) in der Hanf-Pflanze hat eine euphorisierende und psychoaktive Wirkung. 

Wissenschaftler vom Salk-Institut haben nun erste Hinweise darauf gefunden, dass THC schädliche Eiweiß-Ablagerungen an Nervenzellen beeinflussen können. 

Die Forscher untersuchten dafür menschliche Neuronen im Labor. Im Experiment zeigte sich, dass THC einen positiven Effekt auf die Zellen hatte: Es senkte entzündliche Reaktionen sowie Beta-Amyloid-Plaques, mehr Nervenzellen überlebten.

Bei der Alzheimer-Erkrankung nimmt die Funktion von Zellen in bestimmten Gehirnregionen nach und nach ab. Schuld daran sind Eiweißablagerungen an den Nervenzellen, sogenannte Tau-Protein und Beta-Amyloid-Plaques. Sie verschlechtern den Informationensaustausch von Nervenzelle zu Nervenzelle. 

Die im Fachmagazin nature.com veröffentlichten Ergebnisse sind viel versprechend. Ob in Zukunft THC-ähnliche Medikamente als Therapie gegen Alzheimer zum Einsatz kommen, müssen allerdings erst weitere Studien zeigen. 

Seit Jahren suchen Forscher nach einem Medikament gegen Alzheimer. In Deutschland leben mehr als 1,5 Millionen Menschen mit einer Demenz.

Wissenschaftler konnten schon nachweisen, dass Koffein sich positiv auf das Gedächtnis auswirkt.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt Ekliges am Fingernagel - dann zeigt sich, was es ist
Einem Mann fällt an seinem Mittelfingernagel ein merkwürdiger Auswuchs auf. Als ihn Ärzte untersuchen, zeigt sich: was er da am Finger hat, kommt extrem selten vor.
Mann entdeckt Ekliges am Fingernagel - dann zeigt sich, was es ist
Dermatologin rät: Darum sollten Sie niemals Duschgel zum Rasieren nehmen
Beine, Achseln, Brust, Intimbereich oder Kopf: Menschen rasieren sich an vielen Stellen. Warum Sie dabei niemals Duschgel verwenden sollten, lesen Sie hier.
Dermatologin rät: Darum sollten Sie niemals Duschgel zum Rasieren nehmen
Keine Wattestäbchen: Warum Sie damit niemals die Ohren reinigen sollten
Wattestäbchen werden in einigen Haushalten dazu genutzt, um den Schmalz aus den Ohren zu holen. Aber darauf sollte man aus bestimmten Gründen besser verzichten.
Keine Wattestäbchen: Warum Sie damit niemals die Ohren reinigen sollten
Zucker macht krank: Wie man sich vor dem süßen Gift schützt
Zucker ist ein Stoff, der uns das ganze Leben lang begleitet. Doch stimmt es wirklich, dass Zucker uns nicht nur fett, sondern auch krank und blind machen kann?
Zucker macht krank: Wie man sich vor dem süßen Gift schützt

Kommentare