Zwei Menschen sterben an kaum bekanntem Vogelgrippe-Typ

Shanghai - In Shanghai sind zwei Männer an einem wenig bekannten Typ der Vogelgrippe gestorben. Es seien die ersten beiden Todesfälle infolge des kaum bekannten H7N9-Virus bei Menschen, teilten chinesische Behörden am Sonntag mit.

Wie sich die beiden Männer angesteckt haben, sei unklar. Es gebe aber keine Anzeichen, dass diese Vogelgrippeviren von Mensch zu Mensch übertragbar seien.

Auch eine Frau in der nahe gelegen chinesischen Provinz Anhui habe sich mit dem Virus angesteckt. Sie sei in kritischem Zustand, teilte die Nationale Kommission für Gesundheit und Familienplanung auf ihrer Internetseite mit. Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass sich die drei gegenseitig ansteckt hätten, hieß es. Die 88 Menschen, die Kontakt zu den Erkrankten gehabt hätten, seien gesund.

Bei einem der beiden Todesopfer aus Shanghai handelt es sich um einen 87-Jährigen, der bereits am 19. Februar erkrankt und am 27. Februar gestorben war, wie es am Sonntag hieß. Der zweite Mann sei 27 Jahre alt gewesen und bereits am 4. März gestorben. Die 35-jährige Frau sei seit dem 9. März krank und werde behandelt. Das chinesische Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention habe nach Tests die Fälle bestätigt und die Weltgesundheitsorganisation WHO informiert.

Die meisten menschlichen Todesfälle im Zusammenhang mit der Vogelgrippe sind vom Typ H5N1 ausgelöst worden, der zu den hochpathogenen Erregern gehört. Das H7N9-Virus gilt dagegen als weniger ansteckend. Menschen soll er nur selten krank machen.

ap

Rubriklistenbild: © ap-tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Erst bekommt eine Frau ein schwarzes Auge, dann stirbt ein Hund in den eigenen vier Wänden. Der Grund ist seltsam, schockierend – und lebensgefährlich zugleich.
Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte
Kokosöl und -wasser werden von Promis und Fitnessgurus mega-gehypt. Doch jetzt kommt heraus: Viele Produkte weisen laut Ökotest bedenkliche Schadstoffe auf.
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Eine Erkältung ist nervig und kann manchmal sehr lange dauern. Welche Tipps gegen fiese Viren helfen und ob pflanzliche Medikamente was bringen, erfahren Sie hier.
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben
Sind die Gene doch verantwortlich für Homosexualität? Das behauptet jetzt zumindest eine neue Studie. Ihre Erkenntnisse sorgen für Staunen.
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben

Kommentare