Frau liegt mit Grippe im Bett
+
Grippe-Welle fällt 2020/2021 aus: Gegen die Corona-Maßnahmen haben Influenza-Viren wohl keine Chance. (Symbolbild)

Influenza auf dem Rückzug

Corona-Nebeneffekt: Wo ist eigentlich die Grippe hin?

Die Corona-Pandemie hat Deutschland weiter fest im Griff. Von einem anderen Virus hört man hingegen gar nichts mehr: Was ist in dieser Saison mit der Grippe?

Deutschland – Es ist Winter – und eigentlich Grippe-Hochsaison. Doch statt mit Grippe plagen sich die Menschen mit Corona – wo ist eigentlich die Grippe hin?* Die Grippe befindet sich tatsächlich auf dem Rückzug. Das zeigt auch der aktuelle Influenza-Wochenbericht (KW 3/21) des Robert Koch-Instituts (RKI), wie RUHR24.de* berichtet.

Darin heißt es: Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen läge „weiterhin deutlich unter dem Niveau der Werte der Vorsaison“. Zum Vergleich: In der letzten Grippesaison wurden bis zum 21. Januar 2020 insgesamt 13.350 Fälle gemeldet. In den vergangenen Grippewintern kam es damit in nur einer Woche zu mehr Fällen als bislang in der gesamten Grippesaison 2020/2021, berichtet die Pharmazeutische Zeitung.

Woran das liegen könnte? Corona ist schuld. Mediziner führen die ausbleibende Grippewelle auf die Corona-Maßnahmen wie die Masken oder häufiges Händewaschen zurück.*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare