1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Alkohol und Corona-Impfung: Darum sollten sie nichts trinken

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Ein junger Mann im Profil trink aus einem Glas Bier. (Symbolbild)
Corona-Impfung und der Genuss von Alkohol – passt das zusammen? (Symbolbild) © Wavebreak Media LTD/Imago

Viele Menschen in Deutschland stellen sich nach wie vor Fragen rund um die Corona-Impfung. Diese Tipps sollten Sie für einen sicheren Schutz kennen.

Berlin – Unabhängig davon, ob Sie grundimmunisiert oder geboostert sind, so ist es wichtig, vor und nach der Corona-Impfung auf bestimmte Dinge wie Erkältungssymptome* sowie körperliche Fitness zu achten. Der Genuss von Alkohol ist im Rahmen einer Corona-Impfung ebenfalls kontraindiziert. Inwiefern der Genuss von Alkohol die Wirksamkeit von COVID-19-Impfstoffen im menschlichen Körper beeinflusst, ist wissenschaftlich noch nicht vollständig bestätigt.
Was Alkohol vor und nach einer Corona-Impfung im menschlichen Körper bewirken kann, erfahren Sie bei 24vita.de.*

Gleichzeitig ist es wichtig, dem Impfarzt vorab mitzuteilen, wenn Ihnen in der Vergangenheit bei anderen Impfungen Nebenwirkungen jeglicher Art aufgefallen sind. Das können Sofortreaktionen wie Allergien an der Einstichstelle bis hin zu Herz-Kreislauf-Störungen nach der Corona-Impfung sein.*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare