+
Crosstrainer: Der Turbo für Abspecker!

Crosstrainer: Der Turbo für Abspecker!

Skilanglauf gilt als eine der gesündesten Sportarten. Es trainiert Ausdauer, Beweglichkeit, Koordinationsfähigkeit, Balancegefühl sowie Muskelgruppen fast am gesamten Körper und verbrennt schon bei mäßigem Tempo 700 Kalorien pro Stunde.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Fitness daheim: Welches Trainingsgerät brauche ich?

So machen Sie Ihr Wohnzimmer zum Fitness-Studio

Sportmediziner Dr. Johannes M. Peil im Interview: „Ausdauertraining ist eine Lebensgrundlage“

Vier Fahrrad-Trainingsgeräte: Strampeln Sie sich fit!

Das Problem: Skilanglauf geht nur im Winter, und nicht jeder hat eine Loipe vor der Tür. Die Lösung: ein Indoor- Training, das große ÄhnlichkeitenmitSkilanglaufaufweist – ein Crosstrainer muss her! Crosstrainer beanspruchen nicht nur die Beine, die eine mehr oder weniger elliptische Bahn treten. An die Pedale gekoppelt sind die Armstangen, die man heranziehen und wegdrücken kann. Diese Ganzkörperbewegung trainiert besonders viele Muskelgruppen, von den Waden bis zum Schultergürtel, von den Beinstreckern bis zu den Brustmuskeln. Entsprechend hoch ist der Energieverbrauch – Crosstrainer gelten als Abspeck- Turbos.

Zunächst aber dienen Crosstrainer der Ausdauer mit all den positiven Effekten für Herz/Kreislauf sowie für den Stoffwechsel. Die hohe Intensität des Crosstrainings könnte zu Überforderung führen; umso wichtiger ist hier ein pulskontrolliertes Training! Absolute Sportneulinge oder besonders Übergewichtige sollten einen Arzt konsultieren, ehe sie sich auf einem Crosstrainer ins Zeug legen.

Der Sportmediziner Dr. Johanns M. Peil weist auf einen weiteren Vorteil von Crosstrainern hin: Aufgrund der elliptischen Fußbewegung sind sie deutlich gelenkschonender als etwa Stepper mit ihrer starken Belastung für Knie und Bandscheiben. Und, so Dr. Peil: „Crosstrainer ermöglichen ein besseres Training für die Muskulatur, die das Knie stützt.“

IW.

CROSSTRAINER

  • Wie’s funktioniert: Einfache Geräte vollziehen eher runde Fußbewegungen und haben eine manuelle Widerstandsverstellung. Teurere Geräte ermöglichen stark elliptische Schritte (besonders gelenkschonend) sowie pulsgesteuertes Training durch elektronisch reguliertenWiderstand (Ergometer).
  • Beispiel: Kettlers Topmodel Satura E EXT (z.B. 1.699 Euro bei Karstadt Sports) hat ein Zusatzgelenk für Bewegungen, die dem Skilanglauf sehr nahe kommen. Allgemein kann man auf Crosstrainern nicht viel falsch machen, so lange man auf einen geraden Rücken achtet und die Ellbogen nie ganz durchstreckt.
  • Für wen geeignet: ambitionierte Heimsportler
  • Für wen nicht: Platzsparer – Crosstrainer sind riesig und wiegen bis zu 90 Kilo.
  • Was kostet’s: gute Geräte ab 400 Euro, Ergometer ab 700 Euro.
  • Beim Kauf beachten: Hohe Schwungmasse (ab 20 Kilo) sorgt für eine runde Bewegung. Große Unterschiede bei der Lärmentwicklung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cortison nicht abrupt absetzen
Cortison kann zur Behandlung ganz unterschiedlicher Krankheiten zum Einsatz kommen. Nimmt man davon über längere Zeit viel ein, gewöhnt sich der Körper daran. Nach der …
Cortison nicht abrupt absetzen
Vorsorgeuntersuchungen für Jugendliche nicht vergessen
Vorsorge-Untersuchungen gibt es auch für Jugendliche ab 12 Jahren - sie werden aber deutlich weniger wahrgenommen als zum Beispiel die U9-Untersuchung. Dabei lassen sich …
Vorsorgeuntersuchungen für Jugendliche nicht vergessen
Dritte Zähne richtig putzen
Prothese ins Glas, Tablette rein, fertig: So einfach stellen sich viele die Pflege der dritten Zähne vor. Doch so einfach ist es nicht.
Dritte Zähne richtig putzen
Welcher Sport das Leben verlängert
Für viele Senioren zählt das Training im Fitnessstudio inzwischen zum Alltag. An den Geräten drehe es sich bisher oft um die gestemmten Gewichte und Wiederholungen, …
Welcher Sport das Leben verlängert

Kommentare