+
Viele Menschen leiden in Bayern an Schlafstörungen.

DAK-Studie zu Schlaflosigkeit: Bayern ist erschöpft

Menschen in Bayern schlafen immer schlechter. Dennoch scheuen viele den Gang zum Arzt. Die Krankenkasse DAK geht dem Problem in einem Gesundheitsreport auf den Grund.

München - 77 Prozent der Erwerbstätigen berichten demnach über Schlafstörungen. Das waren 15 Prozent mehr als vor sieben Jahren, teilte die DAK vorab mit.

Chronische Schlafstörungen

Schlafstörungen seien ein unterschätztes Problem, warnte die Kasse. Denn chronisch schlechter Schlaf könne der Gesundheit ernsthaft schaden. Folgen seien auch Müdigkeit und Unkonzentriertheit bei der Arbeit sowie eine höhere Zahl von Fehltagen. Zudem steige die Gefahr von Medikamentenmissbrauch.

Allerdings schlafen die Erwerbstätigen in Bayern immer noch besser als im Bundesschnitt. Nach einer bereits im März vorgestellten DAK-Studie berichteten bundesweit etwa 80 Prozent der Erwerbstätigen von Schlafproblemen. Fast die Hälfte gab an, bei der Arbeit müde zu sein.

Für den Gesundheitsreport in Bayern wurden neben den Arbeitsunfähigkeits-Daten von 367 000 erwerbstätigen Versicherten in Bayern auch ambulante Behandlungs- und Arzneiverordnungsdaten ausgewertet. In die Daten flossen zudem eine repräsentative Befragung von mehr als 5200 Beschäftigten sowie Expertenstatements ein.

dpa/lby

Dauermüde - Mit chronischer Erschöpfung leben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wasser im Ohr? Mit diesen Tipps werden Sie es ganz schnell wieder los 
Es gibt wohl kaum etwas Nervigeres, als wenn Wasser im Ohr ist. Mit diesen neun Tipps werden Sie das lästige Problem schnell wieder los.
Wasser im Ohr? Mit diesen Tipps werden Sie es ganz schnell wieder los 
Allergietest bei Heuschnupfen: So funktioniert er, Heimtests und Kostenübernahme
Jucken, schnupfen, niesen: Um eine Unverträglichkeit gegen Pollen auszuschließen, braucht es einen Allergietest. Wie das geht und wie viel er kostet, lesen Sie hier.
Allergietest bei Heuschnupfen: So funktioniert er, Heimtests und Kostenübernahme
Heuschnupfen: Das müssen Sie jetzt über die Pollenallergie wissen
Wenn die ersten Sonnenstrahlen durchbrechen, freuen sich viele. Allergiker haben’s dagegen schwer: In der Pollensaison leiden sie dann wieder unter Heuschnupfen.
Heuschnupfen: Das müssen Sie jetzt über die Pollenallergie wissen
"Restless Legs": Darum kann das Zucken vorm Einschlafen gefährlich sein
Sie sind erschöpft und müde – doch Ihre Beine und Füße fühlen sich an, als befänden sich Hummeln darin? Dann sind Sie nicht alleine. Millionen Deutsche leiden mit.
"Restless Legs": Darum kann das Zucken vorm Einschlafen gefährlich sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.