+
Schüßler Salze können bei Erkältung helfen.

Apothekerin Gesa Anhalt

Darmsanierung stärkt Immunsystem

Die Behandlung einer akut auftretenden Erkältung kann mit naturheilkundlichen Verfahren in 3 Bereiche aufgeteilt werden. Die Vorbeugung, die biochemische und die pflanzliche Behandlung.

Lesen Sie auch:

Influenza: Was ist das?

Experten über Grippe und die Impfung

Die Quote hoch treiben - Krankheit ausrotten

Erkältung „haut nicht um“, Influenza kann tödlich sein

Vorbeugen mit Zink und Sonnenhut

Vorbeugen mit Frischluft, Walking, Taiga-Wurzel

Körpersignale richtig verstehen

Ein entscheidender Teil des Immunsystems ist die gesunde Darmflora. Zur Vorbeugung häufiger Infekte (3-4 Infekte pro Jahr) sollte eine Darmsanierung zur Stärkung des Immunsystems in Betracht gezogen werden.
Akute Erkältungsbeschwerden kann man sehr gut mit Schüßler Salzen therapieren. Zu Beginn des Infektes ist meine Empfehlung Ferrum phosphoricum D12. Um die anschließenden Ausscheidungsvorgänge über die Schleimhaut anzuregen, ist Kalium chloratum D6 das Folgemittel der Wahl. Gegen Ende des Infekts sollte mit Kalium sulfuricum D6 die Entgiftung und Regeneration unterstützt werden.

Apothekerin Gesa Anhalt.

Wer lieber mit pflanzlichen Präparaten der Erkältung zu Leibe rücken möchte, ist mit einem Pelargonien Extrakt gut beraten. Diese Tropfen wirken schleimlösend und unterstützen die körpereigene Immunabwehr. Allgemein ist es sinnvoll, direkt bei beginnenden Beschwerden mit der pflanzlichen/ biochemischen Behandlung zu beginnen. Oft können diese Präparate einen starken Ausbruch der Erkältung in der Entstehung unterbinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wasser im Ohr? Mit diesen Tipps werden Sie es ganz schnell wieder los 
Es gibt wohl kaum etwas Nervigeres, als wenn Wasser im Ohr ist. Mit diesen neun Tipps werden Sie das lästige Problem schnell wieder los.
Wasser im Ohr? Mit diesen Tipps werden Sie es ganz schnell wieder los 
Allergietest bei Heuschnupfen: So funktioniert er, Heimtests und Kostenübernahme
Jucken, schnupfen, niesen: Um eine Unverträglichkeit gegen Pollen auszuschließen, braucht es einen Allergietest. Wie das geht und wie viel er kostet, lesen Sie hier.
Allergietest bei Heuschnupfen: So funktioniert er, Heimtests und Kostenübernahme
Heuschnupfen: Das müssen Sie jetzt über die Pollenallergie wissen
Wenn die ersten Sonnenstrahlen durchbrechen, freuen sich viele. Allergiker haben’s dagegen schwer: In der Pollensaison leiden sie dann wieder unter Heuschnupfen.
Heuschnupfen: Das müssen Sie jetzt über die Pollenallergie wissen
"Restless Legs": Darum kann das Zucken vorm Einschlafen gefährlich sein
Sie sind erschöpft und müde – doch Ihre Beine und Füße fühlen sich an, als befänden sich Hummeln darin? Dann sind Sie nicht alleine. Millionen Deutsche leiden mit.
"Restless Legs": Darum kann das Zucken vorm Einschlafen gefährlich sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.